Therapie gegen Long COVID mit INUSpherese

Therapie gegen Long COVID mit INUSpherese | Spenden sammeln
 
 

Therapie gegen Long COVID mit INUSpherese (Blutwäsche)

Hallo und guten Tag meine lieben Mitmenschen, gute Seelen,

ja, ich bin auch dieselbe Person auf dem Profilbild (Sommer 2021). Mein Name ist Frank. Ich bin 39 Jahre jung und war im November 2021 an Corona (Delta-Variante) erkrankt. Leider hatte ich schon während der Infektion keinen guten Verlauf und wurde mit knapp 41 Grad Fieber (an sechs aufeinanderfolgenden Tagen), einem Sauerstoffgehalt von 81% und extremer Atemnot ins Krankenhaus eingeliefert. Schon zu diesem Zeitpunkt hatte ich zu kämpfen, denn ich war bereits in einem Delirium und konnte mit letzten Kräften den Notarzt zur Hilfe rufen. Da ich alleine lebe, ist es grundsätzlich nicht immer einfach, aber kommt seitdem besonders zum Tragen. Der Intensivstation bin ich haarscharf entgangen und konnte nach ca. einer Woche Behandlung entlassen werden.

Zuerst schien ich auf gutem Weg der Besserung, auch wenn mich Symptome wie Atemnot und Herzrasen direkt weiterbegleitet haben. Gegen Ende des Jahres 2021 war ich zuversichtlich wieder vollständig zu genesen und das neue Jahr mit mehr Glück beginnen zu können.

Leider war diese Hoffnung vergebens...

Im Januar 2022 habe ich innerhalb kurzer Zeit extreme Symptome entwickelt. Zu diesen Symptomen gehören bis Stand heute:

  • Dauerschwindel
  • Bluthochdruck
  • Herzrasen / -stolpern
  • Übelkeit
  • Chronisches-Fatigue-Syndrom / CFS (extreme Erschöpfung nach kurzer geistiger, oder körperlicher Anstrengung)
  • Erinnerungs- , Konzentrations- und Sprechprobleme
  • Sehkraftminderung (ich habe ca. 40% Sehkraft verloren)
  • Schlaflosigkeit / Schlafprobleme (aufwachen in der Nacht mit dem Gefühl zu ersticken, oder dass das Herz platzt)
  • unkontrollierte Muskelzuckungen
  • Gehirnnebel (Brainfog)
  • unsicherer / unkoordinierter Gang
  • Atemprobleme / Atemnot
  • Verdauungsprobleme

Die Liste an Ärzten und Untersuchungen welche ich bereits hinter mir habe ist lang:

  • Corona Schwerpunktpraxis - (allgemeine Bluttests, Vitamin B12 und D3 Test, Schilddrüsenwert / TSH)
  • Kardiologe - (Herzecho, Langzeit EKG, Ultraschall der Herzgefässe und Aterien, Herzmuskelentzündung)
  • Neurologe - (MRT von Kopf und Hals)
  • HNO (Hals-Nasen-Ohrenarzt) - (Schwindeltest, Untersuchung der Gleichgewichtskristalle, Sensortest Auge-Ohr)
  • Nuklearmedizin - (Ultraschall der Schilddrüse und Bestimmung von Antikörper)

Alle Untersuchungsergebnisse sind gut bis sehr gut und es konnte nichts "greifbares" festgestellt werden, anhand der "handelsüblichen" Tests. Das Problem bei Long bzw. Post-Covid ist nämlich, dass es sich auf zellularer Ebene bewegt.

Der Arzt der Corona Schwerpunktpraxis, sowie Kardiologe und Neurologe haben erläutert, dass ich unter dem Long-Covid-Syndrom bzw. mittlerweile Post-Covid-Syndrom (mitterweile sind mehr als drei Monate vergangen) leide. Dazu weiter unten mehr...

Ein Leben habe ich nicht mehr. Ich fühle mich wie aus dem Leben katapultiert, denn ich kann fast nichts mehr tun. An vielen Tagen schaffe ich es kaum vom Bett zur Toilette, und überhaupt etwas zu tun. Alles fällt extrem schwer, sei es wie beim Essen durch den Dauerschwindel und die Übelkeit, oder einfach nur ein Spiegelei in der Pfanne zu braten. Mit dem Fahrrad habe ich im Schritttempo probiert die 500 Meter zum Bäcker zu fahren, und wieder zurück. Danach musste ich mich für 15 Stunden schlafen legen und die Symptome waren für Tage verstärkt. Bei der täglichen Hygiene verhält es sich änlich. Insgesamt mal besser und dann wieder extrem schlecht. Arbeiten ist aktuell nicht mehr möglich. Nicht nur, dass all die oben genannten physischen Probleme mich nicht mehr am Leben teilhaben lassen, sondern auch die starken Depressionen und Ängste die entstanden sind, füllen meinen Lebensinhalt. Ich weiss nicht mehr wie es weiter gehen soll und stehe neben meinem eigenen Ich.

Mittlerweile weiss ich, dass es sehr viele Menschen mit Long bzw. Post-Covid-Symptomen gibt, welche Hilfe suchen. Dementsprechend informiert man sich über alles was möglich ist, diesen Kampf zu gewinnen und irgendwie wieder normal Leben zu können. Krankenkassen unterstützen nur offizielle Studien, sodass ich weder eine Therapie erhalten kann (aufgrund der ganzen Tests / Testergebnisse), noch in irgendeiner Form Unterstützung für nicht-offizielle Studien. Es gibt seit kurzem eine geförderte Studie - Stichwort "BC007" - aber die Uni-Klinik Erlangen wurde überrannt. Es besteht keine Chance als "Test-Objekt" daran teilzunehmen. 

Hier kommt die INUSpherese ins Spiel:

Nach Eigenrecherche und anschliessenden Austausch in Foren habe ich große Hoffnung, dass mir eine Behandlung wieder ins Leben zurückhelfen könnte. Leider muss diese Behandlung ebenfalls privat getragen werden und ist sehr kostenintensiv.

Warum ich denke, dass mir die INUSpherese helfen wird:

  • Antikörper können gesenkt werden
  • Mikro-Blutgerinsel werden aufgelöst
  • krankmachende bzw. krankheitsunterhaltende Eiweiße werden entfernt
  • Blutfluss wird deutlich verbessert

Auszug von der Internetseite

DIE INUSPHERESE® UND DAS POST-COVID-19-SYNDROM BZW. LONG COVID-SYNDROM
 

Im Zuge einer Datenauswertung  wurde der Zusammenhang zwischen dem Post-Covid-19-Syndrom und dem Chronischen Müdigkeitssyndrom (CFS) mit dem Auftreten eines Auto-Antikörpers und einer auffälligen chronischen Entzündung  dargestellt.

(Published: | Nature Group | Molecular Psychiatry | "Chronic post -COVID-19 syndrome and chronic fatigue syndrome: Is there a role for extracorporeal apheresis? " |  22 April 2021) 
In den letzten Jahren wurde bei über 471 CFS Patienten die Bildung von Auto-Antikörpern gegen Neurotransmitter-Rezeptoren oft in Kombination mit einer auffälligen chron. Entzündung und der Anwesenheit von bestimmten, toxischen Stoffen nachgewiesen.  Bei der Therapie von post- und long Covid Patienten zeigten sich bei ähnlicher Symptomatik die gleichen Auffälligkeiten.  Es konnte  nachgewiesen werden, dass die INUSpherese® nicht nur diesen Antikörper nachhaltig senkt, sondern auch Entzündungswerte und toxische Belastungen. In 70% der Fälle konnte eine deutliche Besserung erzielt werden. Für die Patienten mit Post-Covid bzw. Long-Covid kommt eine  Kombinationstherapie zur Anwendung

Dazu wird eine 2 Phasen- Therapie mit 2 verschiedenen Filtern und einer speziellen Membran (TKM 58) angewendet:

INUSpherese® gegen Micro Thromben und als antientzündliche Massnahme.
INUSpherese® Filterung der immunologischen Problemfaktoren, proentzündlichen Zytokinen, toxischen Belastungen und Auto-Antikörpern mittels einer Spezialmembran.
Durch die extreme Verbesserung der Mikrozirkulation bei gleichzeitig umfassender Entlastung aller anderen Faktoren, wird das Therapieergebnis optimiert. Eine abschliessende medikamentöse Therapie sorgt für Nachhaltigkeit der Therapie.  Durchschnittlich haben sich die benannten 2 Therapien bei der Erstbehandlung sehr vorteilhaft gezeigt. Nach 3-6 Monaten ist eventuell eine weitere Therapie, je nach Befund, mit einem Filter oder der Kombinationstherapie  anzuraten.

Quelle: Biologicum

weiterführend: https://biologicum.info/long-covid-apherese/

Ein paar Infos zur INUSpherese allgemein:

Im Zeitalter stark zunehmender autoimmuner Erkrankungen und Entzündungen als auch steigender Krebsraten - oft ausgelöst durch Virus-Erkrankungen und Umwelteinflüsse, hat die Pharmakologie in den letzten Jahrzehnten keinen entscheidenden Durchbruch geschafft. Besonders chronische Infektionen und schwer fehlregulierte Entzündungen mit der Folge erheblicher Organschäden, die mit der bisherigen Medizin weder gebremst noch rückgängig gemacht werden konnten, lassen sich daher oft erst erfolgreich mit der INUSpherese® Blutwäsche beeinflussen. Wird die INUSpherese® bereits präventiv eingesetzt, können all diese zurzeit sehr stark zunehmenden Autoimmunkrankheiten oft bereits im Vorwege verhindert werden.

Die INUSpherese® ist eine der stärksten Möglichkeiten der Ursachentherapie.
Umweltgifte funktionieren nach der Haber'schen Regel: Je länger sie einwirken, umso toxischer werden sie. Die INUSpherese® hingegen arbeitet nach den Gesetzen der Thermodynamik und ermöglicht auf diese Weise die Entgiftung und Entschlackung über die Anzahl der jeweils durchführten Therapien und die genutzte Zeit. Das erfolgt nach bekannten Naturgesetzen und ist somit genau berechenbar.

Mit der INUSpherese®/Blutwäsche erreichen wir mehrere Ziele: Wir waschen aus dem Blut gezielt krankheits- und entzündungsauslösende Umweltgifte heraus. Zudem halbieren wir pro INUSpherese® die übrigen Entzündungsmediatoren; wir mindern also die Entzündung pro Sitzung um ca. 50 %. Außerdem filtern wir fehlgebildete autoimmune Antikörper sowie Viruspartikel (z. B. Hepatitis C und HIV) heraus. Dem weltweit sehr stark zunehmenden Phänomen der Autoimmunkrankheiten setzen wir also keine nebenwirkungsreichen „Anti“-Mittel entgegen, sondern entfernen gezielt ihre auslösenden Faktoren wie Umweltgifte, Entzündungsmediatoren und fehlgebildete autoimmune Antikörper.

Aufgrund des sich während der INUSpherese® einstellenden osmotischen Effekts werden die oben genannten Krankheitsverursacher auch aus dem Bindegewebe, Fettgewebe, Nervengewebe, den Augen und allen inneren Organen herausgewaschen. Schon mit der ersten INUSpherese® werden diese Krankheitsverursacher deutlich reduziert und durch Wiederholungen auch komplett eliminiert.

Quelle: https://biologicum.info/inuspherese/

INUSpherese Allgemein - YouTube

INUSpherese - ein Meilenstein zur Entgiftung

https://www.drburgard.de/INUSpherese

 

Die von mir erbetene Gesamtsumme setzt sich wie folgt zusammen:

Behandlung 1v2:

  • Filterkit INUSpherese®, Autoimmun-/Umweltapharese®, angelehnt an EBM 13621/96120 (Schlauchset, Separator, Fraktionator, Spülung, lnfusionsset, Heparin, Strom, Gerätekosten, Wäsche) 2218 EUR
  • Patientenbetreuung 
    1 N USpherese® /Lipidapharese/Hämodialyse 
    (erhöhter Zeitaufwand, 4 Stunden) 89,77 EUR
  • Erstanamnese, Beratung, Auswertung standardisierter Fragebögen mittels Check up, Anamnese Lifestyle 183,60 EUR
  • Vollst. körperl. Untersuchung 1 Organsystem (Haut/Brust/Ba uch/Bew. -Apparat) 21,45 EUR
  • Infusion i.v. mehr als 30 min 48,26 EUR
  • Einbringung von Arzneimitteln 4,02 EUR
  • Verband anlegen 6,03 EUR
  • Untersuchung Körpermaterial (BZ) 3,35 EUR
  • EKG (Monitoring während Behandlung) 15,95 EUR
  • lnfusionsprogramm während INUSpherese® 45,52 EUR

GESAMT: 2635,95 EUR

Behandlung 2v2 (72 Stunden später):

  • Filterkit INUSpherese®, Autoimmun­
    /Umweltapharese®, angelehnt an EBM 13621/96120 (Schlauchset, Separator, Fraktionator, Spülung, lnfusionsset, Heparin, Strom, Gerätekosten, Wäsche) 2218 EUR
  • Patientenbetreuung 
    1 N USpherese® /Lipidapharese/Hämodialyse (erhöhter Zeitaufwand) 89,76 EUR
  • Vollst. körperl. Untersuchung 1 Organsystem (Haut/Brust/Ba uch/Bew. -Apparat) 21,45 EUR
  • Infusion i.v. mehr als 30 min 48,26 EUR
  • Einbringung von Arzneimitteln 4,02 EUR
  • Verband anlegen 6,03 EUR
  • Untersuchung Körpermaterial (BZ) 3,35 EUR
  • EKG (Monitoring während Behandlung) 15,95 EUR
  • lnfusionsprogramm während INUSpherese® 45,52 EUR

GESAMT: 2452,34 EUR

Behandlungsbetrag komplett: 5088,29 EUR

+ 6% der Spenden an die Betreiber der Webseite: 305,29 EUR

 

Ich bedanke mich von ganzen Herzen bei allen Spendern, die mich unterstützen und mir helfen wieder ein Leben führen zu können! Danke, Danke und nochmals 1000x Danke!

 

 



Es wurden noch keine Aktualisierungen für diese Aktion eingestellt.








2 Spenden
€ 20,00
Ziel: € 5.394,00
0%