STOPPT QUALVOLLE TIERTRANSPORTE | Spenden sammeln
 
 

STOPPT QUALVOLLE TIERTRANSPORTE

Qualvolle, überlange Tiertransporte und den Export von lebenden Nutztieren stoppen

Trotz guter Vorsätze der Politik und teilweise gegen geltendes Recht finden immer noch überlange, qualvolle Nutztiertransporte statt.  Vorgeschriebene Versorgungspausen werden oft nicht eingehalten, die Tiere leiden an Hunger und Durst. Verletzte und geschwächte Tiere werden werden nicht versorgt. Die Verladung ist oft grausam.

Der Export von Schlachtvieh in weit entfernte Länder wie Nordafrika, Libanon, Russland, ect. aus der EU muss komplett gestoppt werden. In diesen Ländern wird fast nur ohne Betäubung geschlachtet und Tierschutz findet überhaupt nicht statt. Es gibt inzwischen gesetzliche Einschränkungen beim Export von Schlachttieren und einige Bundesländer haben den Export verboten. Leider werden die Tiere nun einfach als Zuchttiere deklariert und die grausamen Transporte gehen weiter. 

Aber auch bei Tiertransporten innerhalb der EU gibt es massenhaft Verstösse.

Wir sprechen Landwirte, Transportunternehmen, Veterinäre, die zuständigen Behörden und vor allem Politiker auf die Probleme an. Lobbyarbeit bei den Abgeordneten in EU, Bund, Land, ect. ist angesagt. Verstösse bei Transporten und der Verladung werden angezeigt und den zuständigen Behörden gemeldet. Landwirte und Viehhändler müssen  über den Verbleib Ihrer Tiere aufgeklärt werden. Die Umgehung von Schlachtviehexportverboten wird angezeigt. Auch geplante Aktionen müssen finanziert werden.

Das alles kostet Geld. Bitte spenden Sie !

 

 

quelle fotos: zdf/peta/internet

 



Es wurden noch keine Aktualisierungen für diese Aktion eingestellt.








 

Einen Kommentar schreiben

1 Spende
€ 10,00