Stefanie Sirek | Spenden sammeln
 
 

Stefanie Sirek

Balou wünscht sich ein Wolke von Frau Frauchen

Liebe Instagram-Gemeinde,

Mein Name ist Balou und ich bin ein silberner Labrador. Böse Zungen behaupten ich sei ein Labrador - Weimaraner Mischling und mein Frauchen wäre ganz schön übers Ohr gehauen worden, als sie mich als Labrador gekauft hat. Frauchen sagt dann immer, dass ihr das egal ist, sie liebt mich trotzdem über alles. Andere würden sagen, ich wäre wie ein Kind für sie, sie selbst aber würde sagen, ich bin der Hund, den sie sich immer gewünscht hat. Mein Frauchen hatte nämlich nie einen Kinderwunsch, sondern immer einen Hundewunsch.

Weil mich Frauchen so liebt, will sie natürlich mir das Beste für mich. So kommt es, dass ich eine stattliche Sammlung an Annyx Geschirren ( ja auch lila / braun und Leuchtpink / grau) habe, sackteures Futter bekomme (Schmackofatz!) und auch ansonsten sehr verwöhnt werde. Herrchen sagt immer so Sachen wie “Alles für den Schlabbi, alles für den Club”. Das hat er irgendwann mal im Fernsehen gesehen. Apropos Schlabbi, ich habe eine Vorliebe alles abzulecken, am liebsten Frauchen oder andere Leute sie zu Besuch kommen. Dann geht es immer Schlobb schlobb schlobb und derjenige kann sich die Dusche sparen. Ich denke schließlich auch an die Umwelt und ans Wasser sparen. Frauchen nennt mich daher liebevoll “Kleiner Schlobbilinski”.

Mein aller allerliebstes Lieblingshobby auf der ganzen weiten Welt ist das Schwimmen. Wenn ich die Nase in den Wind halte und Wasser rieche, dann ist es um mich geschehen: dann zerr ich Frauchen auch schon mal fast quer über die Strasse in den nächsten, halb ausgetrockneten Bach. Weil ich Wasser so liebe, bin ich auch gerne am Meer, weil man da den ganzen Tag am und im Wasser toben kann. Manchmal mache ich dann einen auf Gülletrecker, das ist semi-gut, aber da Frauchen das ja schon weiß, nimmt sie immer vorsorglich ein paar Dosen Schonkost mit.Im Herbst findet man mich auch oft bei Hund im Freibad, da spring ich dann kopfüber vom 1Meter Brett ins Wasser.

Neben einem Sprung ins blaue Nass, gehe ich wahnsinnig gerne spazieren. Am liebsten laufe ich mit Frauchen und Herrchen durch den Wald. Da riecht es immer so interessant und manchmal kann man auch Rehe oder Füchse sehen - also ich seh die meistens nicht, denn ich bin ein bisschen betriebsblind und mit anderen Sachen beschäftigt, aber Frauchen erzählt mir immer, dass da welche waren.

Wie ihr seht, führe ich ein tolles Labradorleben bei meinem Rudel und werde gut umsorgt.

Frauchen und Herrchen haben einen festen Job mit gesichertem Einkommen und leben glücklich und zufrieden mit mir in einer frisch sanierten 3 Zimmer Eigentumswohnung im Speckgürtel von Frankfurt. Bisher gab es in meinem Leben wirklich nicht viel zu meckern, aber seit einiger Zeit wird mein Hundebett von Hunter immer dünner irgendwie. Mittlerweile muss ich alles immer minutenlang wieder an die richtigen Stellen scharren. Das ist sehr mühsam wenn man müde ist und auch sehr unbequem. Weil es so unbequem ist, schlafe ich seit Wochen nur noch halb so gut. Frauchen sagt ich brauche unbedingt ein neues Orthopädisches Hundebett. Leider hat sie das, als sie mich vor 2 Jahren adoptiert hat, nicht mit einkalkuliert. Einkalkuliert waren nur 3 Hundebetten und eine Box. Dass das eine Hundebett so schnell unbequem wird, damit hat keiner gerechnet.

Letztes Mal als sie bei Superpet war um für mich fressen zu kaufen, hat Frauchen zufällig eine Wolke von Frau Frauchen gesehen und sich sofort verliebt. Sie hat gesagt sie war so flauschig und dass sie auch Probe gelegen hat und mir die Wolke sehr gut gefallen würde. Leider hat sie beim Anblick des Preises Schnappatmung bekommen und musste sich erstmal an einem Regal mit hochpreisigem Dosenfutter abstützen.

Euphorisiert von der Wolke und zutiefst bestürzt ob ihres Preises ist sie dann nach Hause gefahren und hat bitterlich geweint. Ich musste ihr erstmal die ganzen Tränen von der Backe schlobben. Da saß ich nun auf meinem unbequemen Hundebett und Frauchen konnte mir nicht das neue Hundebett  kaufen, was sie sich so für mich wünschen würde. Die Leasingraten für ihren brandneuen Mini Clubman und die schon gebuchte Reise nach Mauritius machen es Frauchen unmöglich mir eine Wolke zu kaufen. Außerdem wurde ihr Konto zusätzlich durch die Auflage von 5 neuen Annyx Sonderfarben stark geschröpft. Frauchen ist es unsäglich peinlich, aber sie weiß nun mal, dass ich ( und auch sie) ohne Wolke nicht mehr leben können. Ihre momentane finanzielle Notlage ist so groß, dass sie sogar schon ihren täglichen Starbucks Kaffee gestrichen hat und Mittwoches statt frischem Thai fusion food auf YumYum Suppen umgestiegen ist. Frauchen arbeitet wirklich hart und spart fleißig (zumindest meistens), aber sie weiß, dass sie in der momentanen Situation die 409€ exkl Versand für die Wolke nicht aufbringen kann. Durch das starke einschränken ihrer Lebenshaltungskosten hat Frauchen es geschafft, 24,37€ zurückzulegen. Für den Rest würden wir euch bitten, fleißig zu spenden ( Link in Bioqualität oben im Profil ). Da Frauchen für ihren Flug nach Mauritius noch gerne ein Upgrade in die Business Class buchen würde (Teilstrecke würde völlig reichen, man will ja nicht unverschämt sein), haben wir das Spendenziel auf 7250€ gesetzt. Je nachdem, was zusammen kommt, würde Frauchen nämlich noch ein stand up Paddle für den Urlaub kaufen wollen. Übrigens erhalten Spender keine Spendenquittung- für sowas hat Frauchen keine Zeit, da ist ihr der administrative Aufwand zu groß.  Aber über eine Postkarte aus Mauritius können wir reden (dann aber bitte noch das Porto mitspenden!) Also teilt fleißig und spendet! auch ein Zuchthund kann sich mal in einer sehr unbequemen Lage befinden ( ich weiß wovon ich spreche).

Herzlichst euer Balou

 

 

 

 

 



Es wurden noch keine Aktualisierungen für diese Aktion eingestellt.














 

Einen Kommentar schreiben

4 Spenden
€ 25,00
Ziel: € 7.250,00
0% / Noch 40 tagen