Schmerzfreie Beine

Schmerzfreie Beine | Spenden sammeln
 
 

Hi, ich bin Sina, 28 Jahre alt, Mutter eines 3 Jahre alten Sohnes- Bonusmama eines 6 jährigen und habe ein Lipödem. Das Ganze hat sich nun nach einer Ewigkeit vor einigen Wochen herausgestellt. Lipödem Typ 1 Grad 2 an den Beinen/Oberschenkeln.

Der Weg zu dieser Diagnose war lang- um es genau zu sagen, fast 2 Jahre! 2 Jahre von einem Arzt zum anderen. Jedes Mal saß man im Wartezimmer mit der Angst, gleich wieder einen dummen Spruch zu kassieren. Immer wieder hieß es,:

"Sie sind doch schlank. Sie haben lediglich eine kleine Problemzone“…

Doch ich wusste ganz genau, dass mit meinem Körper etwas nicht stimmt. 

Ich war schon immer sehr sportlich und auch schlank. In der Schwangerschaft hatte ich 30 Kilos zugenommen, diese aber auch schnell wieder verloren. Doch mit einsetzen der Pille passierte etwas mit meinem Körper… meine Beine wurden immer dicker- schmerzten oft stark und auch blaue flecke bekam ich viel viel schneller… all das kannte ich so nicht!

Ich habe immer schnell abnehmen können! Doch das hat sich nun geändert! Die Zahl auf der Waage stieg immer höher und die Hosen wurden immer enger. Doch am schlimmsten sind die Schmerzen!

Spazieren gehen ist kaum noch möglich! Nach ein paar Metern schmerzen die Beine so sehr, als würden Betonklötze daran hängen… Wenn mein Sohn mir auf den Beinen rumkrabbelt, könnte ich vor Schmerzen im „Dreieck“ springen- und die blauen Flecken kommen auch spätestens am nächsten Tag! 

Als dann auch noch die Abdrücke der Socken und Hosen hinzukamen, wusste ich, dass hier etwas nicht stimmt!

Somit suchte ich diverse Ärzte auf. 

Ich musste viele doofe Sprüche kassieren, bis ich endlich die Diagnose bekam- Lipödem!

Anfangs war das natürlich ein riesiger Schock- doch endlich hatte ich eine Erklärung!!! Denn jegliche Diäten und Lymphdrainage hatten bisher auch nichts gebracht. 

Seit der Diagnose trage ich Kompressionsstrümpfe und achte noch mehr auf meine Ernährung. Ich treibe weiterhin Sport (3-5x Woche)  und versuche so viel Bewegung wie möglich in meinen Alltag zu integrieren…. Doch leider reicht das alleine nicht aus.

Um mein Leben wieder lebenswerter zu machen- um wieder aktiver zu sein-für mich, meinen Mann und meinen Sohn, würde ich mich gerne einer Liposuktion unterziehen. Diese wird jedoch leider nicht von der Krankenkasse übernommen- zumindest nicht in meinem Stadium. Daher bitte ich nun um Ihre Hilfe!!! Mit Ihrer Spende, würde ich meinem Ziel ein wenig näher kommen können und endlich wieder schmerzfrei leben können! Um eine Mama sein zu können, die mit ihrem Kind auf Türme klettern kann und auch wieder durch Rohre kriechen kann- ohne vor schmerzen heulen zu müssen! 



Es wurden noch keine Aktualisierungen für diese Aktion eingestellt.








1 Spende
€ 15,00
Ziel: € 35.000,00
0%