OP Kosten Sascha

OP Kosten Sascha | Spenden sammeln
 
 

Mein Name ist Sabine und ich engagiere mich seit vielen Jahren ehrenamtlich im Tierschutz. Eine liebe Freundin und Tieschützerin adoptierte vor einiger Zeit eine Hündin von einem Tierschutzverein, der das Tier aus dem Ausland importiert hatte.  Da ihr die Hündin Sascha krank vorkam, ließ meine Freundin sie bei einem Tierarzt untersuchen. Leider erkannte der Tierarzt trotz eindeutiger Merkmale nicht, dass Sascha einen Leistenbruch hatte. Der Bruch vergrößerte sich in kürzester Zeit und sie musste zum Notdienst in eine Tierklinik. Dort konnte die Hündin wegen einer Sepsis zunächst nicht operiert werden. Nachdem die Medikamente erfolgreich wirkten, konnte die Operation durchgeführt werden. Leider musste sie erneut unters Messer, weil sich im Bauchraum Flüssigkeit angesammelt hatte. Ein großer Teil von Saschas nekrotischem Darm wurde entfernt und sie hat die Chance auf ein weiteres gutes Leben.
Leider übernehmen weder der Tierschutzverein noch der Tierarzt die immensen Operationskosten, obwohl die Hündin krank vermittelt wurde und es sich eindeutig um eine Fehldiagnose des Tierarztes handelte.
Meine Freundin betreibt einen kleinen privaten Bauernhof, wo sie Hühner aus Legebatterien nimmt. Bei ihr leben alte Ziegen, Enten, Katzen und zwei weitere Hunde...alles gerettete Tiere. Sie und ihr Mann sind berufstätig, aber die extraorbitanten Tierarztkosten stoßen an ihre Grenzen und können sie ohne fremde Hilfe nicht bezahlen.
Deshalb bitte ich Sie, Alex zu helfen, diese Kosten zu tragen.

 

Sabine Passarge
23-02-2023

Hallo Ihr Lieben,🤗

heute gibt es nochmal ein  Update von der lieben Sascha. Wir kommen gerade aus der Klinik mit guten Neuigkeiten.😊😊

Bei der Untersuchung inklusive dem Ultraschall war alles bestens.  Die Entzündungen sind zwar noch da, aber die zwei auffälligen Geschichten haben sich wieder verkleinert , und das ist super! Trotzdem müssen wir natürlich weiterhin vorsichtig sein, noch schonen, aufpassen und sehr  auf die Ernährung achten. In knapp  4 Wochen müssen wir nochmal in die Klinik zur Kontrolle düsen. Wenn alles so weiter verläuft, sind wir die glücklichsten  Menschen überhaupt. Sascha wird wieder gesund.
Gesundheit ist eben alles, was zählt.

Ganz liebe Grüße und einen dicken Knutscher auch von Sascha!😘


Sabine Passarge
11-02-2023

Hallo Ihr Lieben, es gibt Neuigkeiten von Sascha. Riiiiichtig tolle Neuigkeiten!🥳🥳Wir sind sehr glücklich darüber.🤩🤩
Gestern stand  ein großer Check in der Klinik an. 
Wir waren vorher ziemlich aufgeregt , da Sasha's Zustand beim letzten Klinikbesuch noch recht kritisch war. Die Tage vorher waren wir häufig beim Tierarzt  zum Verbandswechsel und zur Wundkontrolle. Die Pflege von Sasha ist sehr intensiv gewesen und der Alltag nicht leicht zu managen.  Aber es wird langsam wieder entspannter! 

In der Klinik wurden der lieben Sasha Blutproben entnommen. Als das Ergebnis kam, waren wir alle überrascht, wie super die Blutwerte waren. Alle Werte tipptopp, einer hatte sich mehr als er sollte verbessert.😊😊Danach wurde eine Ultraschalluntersuchung gemacht. Letzte Woche gab es 2 auffällige Stellen in dem noch  mit Flüssigkeit gefüllten Bauchraum. Im schlimmsten Fall hätte deshalb Sasha nochmal operiert werden müssen. Diese Stellen sind jetzt viel kleiner geworden und somit viel ungefährlicher. Die Flüssigkeitsansammlungen im Bauchraum waren auch weg. 👍👍Danach konnten alle Fäden und Klammern entfernt werden.😊😊Sasha war so lieb, ruhig und tapfer. ❤️❤️Die Ärztin war so begeistert, dass sie noch ein Foto von der Wundfläche gemacht hat. Über 90% der Hunde überleben sowas gar nicht. Sascha hat es geschafft und wird wieder gesund! Toll oder?!?! Es wird natürlich noch eine Weile dauern, bis sie wieder ganz die Alte ist. Wir werden  sie natürlich noch schonen und es müssen  noch einige Untersuchungen/ Checks gemacht werden.  Sasha hat alle Zeit der Welt,um wieder ganz gesund zu werden. Und das wird sie! Letztendlich werden folgende Dinge anders sein. Sie wird täglich Vitamin B12 in Tablettenform zu sich nehmen müssen ( ihr fehlt ja über 60cm Darm...) und die Kot- Konsistenz bleibt eventuell dünner. Damit kann sie prima leben. Schmerzen hat und wird sie auch zukünftig nicht haben. Sascha ist jetzt ein Jahr alt und wir freuen uns noch über ganz, ganz viele weitere gemeinsame Jahre. Sie hatte noch sehr großes Glück im Unglück und stark und tapfer gekampft. 

Weiter so, liebe Sascha!!!!

Einen dicken Drücker an Euch Alle.🤗🤗

 


Sabine Passarge
08-02-2023

Hallo, 🤗

hier ist  Sascha und ich möchte Euch mal wieder ein Update von mir geben.🥳

Mir geht es schon viel besser und mein Rufel und ich sind sehr, sehr froh darüber. Ich genieße es, zu Hause  zu sein. Das macht mich glücklich.. Ich  nehme jetzt keine Schmerzmittel mehr, bin wieder viel aktiver, die Wunden heilen gut und das Essen ist auch megalecker.

Mama und Papa sind 24 Stunden für mich da. Gestern war ich das erste Mal für 1,5 Stunden ohne Beaufsichtigung. Die wuseln immer um mich und meine tierischen Kumpels rum. Mein Frauchen ist manchmal aber auch echt komisch. Wnn mein Häufchen mal fest ist , quietscht sie ganz laut vor Freude. Zuletzt hat sie davon sogar  auch ein Foto  gemacht....🙈😂  Gestern hat sie außerdem gesagt, ich sei eine diebische Elster! 🤔Dabei  habe ich mir nur Ihre Socken ins Körbchen geholt. 😂Ich mache normalerweise gerne mal Blödsinn und ich überlege mir gleich erstmal , was ich morgen so anstellen kann....🙂🙃🙂Der Alltag ist für mich und  mein Rudel momentan ziemlich stressig, deshalb schreibe ich Euch auch erst jetzt.

Wir sind fast täglich on Tour. Auf zur Tierärztin, Verbände wechseln, Kontrolle,...Da  nehme ich außer Mama und Papa immer  Balou mit, wenn wir zur neuen Tierärztin fahren. Sie ist toll. Morgen geht es zum großen Check wieder in die Klinik. Drückt mir mal bitte die Daumen , dass alles gut bei mir von drinnen aussieht. Und die vielen Fäden und Klammern kommen endlich raus.Viele Sachen, wie z.B. Treppen steigen, springen, toben und spielen darf ich noch nicht. Das fällt mir schwer. Aber meine beiden Kumpels arrangieren sich prima damit.. Viele kleine Mahlzeiten futtere ich und auch nachts  muss ich öfters raus.

Aber täglich gibt es bei mir Fortschritte und ich gebe mir ganz viel Mühe , wieder ganz gesund zu werden.

Ganz liebe Grüße,

Eure Sascha!❤️

 


Sabine Passarge
03-02-2023

Hallo Ihr Lieben hier ist die Sascha.🤗

Jetzt komme ich endlich mal dazu, mich selbst bei Euch zu melden. Seit 2 Tagen bin ich endlich wieder in meinem Rudel.Zuhause- yeaaahhh! Ich bin sooooo froh darüber😊😊 Alle meine Kumpels und Menschen auch. Ich war 10 Tage in der Klinik und musste so Vieles über mich ergehen lassen. 2 schwere Operationen, viele Schmerzen,  viele Untersuchungen, Pieksereien, Ultraschall, Röntgen, Infusionen,....und der Klinik- Alltag! Keine schöne Zeit , aber die Ärzte und Pfleger haben sich sehr um mich bemüht. Das war sehr nett. Sie haben mir immer wieder gesagt, wie lieb und tapfer ich bin.☺️ Jeder mag mich da. Und sie sagen auch, ich bin wohl ein kleines Wunder.  Die meisten Hunde gehen leider bei so komplizierten OP's über die Regenbogenbrücke. Schrecklich.😔

Mir geht es jetzt aber  viel besser. All meine Lieben und ich sind sehr froh, dass ich wieder bei Ihnen bin.🥳🥳

Die Ärzte waren heute sehr zufrieden mit mir. Es wird allerdings noch eine Weile dauern, bis ich wieder die Alte bin. Gestern Kontrolle und neuer Verband bei der  neuen Tierärztin aus Wahlscheid. Sie ist toll. Heute großer Check in der Klinik mit Ultraschall, Wundversorgung, etc. Morgen wieder zur Tierärztin, sie muss auch wieder bei mir schauen. Dann hoffentlich mal einen Tag Pause und nächste Woche geht der Ärzte- Matathon weiter....

Zu meinem alten Tierarzt werden wir nie wieder gehen. Trotz mehrfacher Kontaktaufnahme von meiner Mama interessiere ich ihn überhaupt nicht. Er meldet sich noch nicht mal zurück.😤

Auch  all die ganzen Kosten (aktueller Stand der Klinik- Rechnung heute: 15.780€ )- ,die durch seine falsche Behandlung entstanden sind, lassen ihn kalt.

Zum Glück gibt es so liebe Menschen wie Euch, die uns nicht nur finanziell unterstützen , sondern auch mit Anteilnahme und lieben Wünschen helfen.

Vielen, vielen Dank!!!!❤️❤️❤️❤️Auch von meinem Rudel soll ich Euch nochmal danken.😘

Bis unser Alltag wieder normal ist, wird es noch bisschen dauern.
Ich muss die erste Zeit viele kleine Mahlzeiten und viele Medikamente zu mir nehmen. Ich muss sehr häufig raus, weil ich jetzt viel häufiger mein Geschäft machen muss. Auch sehr oft nachts. Manchmal schaffe ich es aber dann doch nicht rechtzeitig. Ich darf noch nicht spielen, nicht toben, keine Treppen und nur kleine Runden. Meine beiden Brüder freuen sich wieder, wenn wir wieder endlich mal zusammen spielen können und die großen Runden gehen können.

Mama und Papa sind aktuell 24 Stunden für mich da. Oft im Wechsel, damit das mit deren Arbeit passt. Anders geht es nicht.

Das machen die Beiden aber sehr, sehr gerne und finden das selbstverständlich. Ich bin aber auch sehr dankbar und gebe meinen Lieben soooo viel zurück.

Ganz liebe Grüße und bis bald!🤗


Sabine Passarge
29-01-2023

Hallo liebe Unterstützer,
Sacha geht es besser.
Wir dürfen sie jeden Tag besuchen und heute haben wir einen Spaziergang mit ihr gemacht. Die Ödeme in den Beinen gehen zurück und auch das Wundwasser hat sich verringert. Wir sind also auf einem guten Weg. Wir hoffen, dass die Genesung so gut voranschreitet, dass Sascha bald wieder nach Hause kommen kann.
Ich kann Euch Allen gar nich mit Worten beschreiben wie Dankbar meine Familie und ich über Eure Spenden sind.
Vielen lieben Dank Alex & Co


Sabine Passarge
26-01-2023

Hallo Ihr Lieben, 🤗

hier ist nochmal die Alex, die Mama von Sasha.

Ganz liebe Grüße von Sasha.😍 Wir waren gerade wieder in der Klinik und haben die Maus besucht.

Gestern war ein besserer Tag als heute.

Heute morgen waren leider alle Beine sehr dick angeschwollen, was nicht ungewöhnlich nach solchen  OP's ist. Alle gängigen Behandlung haben nicht geklappt, da Sie leider auch Durchfall bekommen hat. Es wurden erschreckend teure Infusionslösungen bestellt, die Ihr nach Eintreffen der Bestellung direkt verabreicht wurden. Die Infusion dauert 12 Stunden und laut Pflegerin ist es aber schon bisschen besser geworden. Gut so.  😊Das Wundwasser läuft gut ab und die Befunde sind in Ordnung. Darüber haben wir uns natürlich sehr gefreut.🥳

Sie konnte natürlich wegen der Infusion nur liegen, hat  uns aber vom allgemeinen Zustand viel besser gefallen als beim letzten Besuch. Wir haben gekuschelt und die kleine Maus hat es sehr genossen.

Sasha ist sehr beliebt bei den Pflegern und den Ärzten. Sie ist wohl sehr brav, macht alles mit und fügt sich prima in den Klinik- Alltag ein.

Hoffentlich sind die Infusionen erfolgreich und das tägliche Arztgespräch morgen ist positiv!✊🍀
Wir hoffen, dass es jetzt endlich stetig bergauf geht und Sasha bald nach Hause kommt.

Wir vermissen sie alle sehr. Allen  2- und 4- beinigen Familienmitglieder fehlt sie. Und das sind nicht Wenige!

An Euch Alle nochmal ein riesiges Dankeschön. ❤️❤️Danke für Eure finanzielle Unterstützung und Eure lieben Wünsche, für Euer großes Herz! Ihr seid mega. 😘😘

Jeder Einzelne von Euch trägt dazu bei, dass Sasha gesund werden kann und weiterhin die Chance auf ein gutes Leben hat.

Sie hat es so sehr verdient, nach Allem, was ihr schon widerfahren ist in ihrem ersten Lebensjahr.

Sasha, Du wirst wieder gesund! Daran glauben wir ganz feste und bald flitzt Du mit Deinen Kumpels wieder über die Wiesen!💪🏼💪🏼

 

 


Sabine Passarge
24-01-2023

Hallo Ihr Lieben,

hier ist die Alex . Meine Freundin Sabine hat uns  heute ziemlich überrascht mit dieser Aktion und was da passiert ist, ist einfach unglaublich! Wir danken Euch von ganzem Herzen für Eure  finanzielle Unterstützung und die lieben Wünsche !!! Ihr seid toll und das hilft so sehr...❤️

Heute haben  wir Sasha endlich in der Klinik besuchen können. 😊Wir haben alles Positive mit dorthin genommen und direkt an Sasha weitergeben. Wir hatten eine halbe Stunde Zeit mit ihr.  Die Kleine wurde uns gebracht. Es ist schon erschreckend, wenn  man seinen Schatz das erste Mal danach so sieht: an beiden Seiten Wundwasser- Schläuche,, Zugänge, das dick verbundene Bäuchlein,.... Außerdem total geschlaucht und müde. Sie  ist aber eine so tapfere Maus. Wir haben unsere gemeinsame Zeit genossen und gekuschelt.
Sie gibt echt Alles, um wieder gesund zu werden. 
Gestern ging es ihr ja leider wieder sehr schlecht und Sasha musste nochmals eine Not- OP über sich ergehen lassen.Der Zustand war sehr kritisch und die OP war nicht einfach. Wir wussten wieder nicht, ob sie die Nacht überhaupt übersteht ....

Heute war aber zum Glück ein besserer Tag. Der Arzt war nach der Visite zufrieden und die OP ist gestern gut gelaufen. Wir freuen uns so sehr darüber!  Vom Darm musste bei der OP aber nochmals ein Stück entfernt und der Darm auch neu geflickt werden. Auch  der Bauchraum wurde gespült.

Jetzt heißt es weiter die Daumen drücken, damit es  bergauf geht und es ihr ganz bald wieder besser geht.

Wir wünschen uns nichts mehr als das.

Ach , und noch was Tolles: Sasha war heute mal  draußen Pippi machen, hat ein wenig Nahrung aufgenommen und das Wundwasser fließt ab. 😊

Auch Dinge, die uns weiter helfen positiv zu bleiben.

Und dann gibt es da noch so liebe Menschen wie  Euch, die Sasha und uns helfen. 

Vielen, vielen lieben Dank!❤️🤗

 


117 Spenden
€ 6.375,00
Ziel: € 15.000,00
42%

Diese Aktion ist beendet.