Missbrauchopfer Kirche | Spenden sammeln
 
 

Missbrauchopfer Kirche

Wunsch nach geregeltem Leben Erleichterung

Dem Missbrauchskandal vor 20 Jahren zum Opfer gefallen. Nach aktuellen Entscheidung der Bischofskonferenz werde ich eine bestimmte Summe der kath. Kirche erhalten. Soweit - so gut.

Für mich als Mutter und bald Alleinerziehende ist es dennoch eine erschütternde Entscheidung, da den Opfern falsche Hoffnung gemacht wurde. Hoffnung, auf eine finanzielle Entschädigung, die für ein geregelteres Leben reicht.

Der Missbrauch hat einen großen Teil dazu beigetragen, dass meine Partnerschaft zum Vater meins Sohnes zerbrach. Schulden sind nun das Ergebnis. Schuldenabbau ist mein Ziel. Der von der Kirche angekündigte Betrag ist in meinem persönlichen Fall ein Tropfen auf den heißen Stein. Weiterhin habe ich keine Chace auf ein finaziell unaghängiges, geregeltes Leben!

Es ist ein verdammter Teufelskreis, den ich endlich durchbrechen möchte. Meine große Hoffnung lag in der Entscheidung der Kirche. Aber... niederschmetternd. Leben zerstören; ja die Kirche kann das sehr gut.

Ausgleichen? Nein, das kann sie nicht!!!

Mein großer Wunsch ist es, einen Teil meiner Schulden begleichen zu können. Sodass ich - zusammen mit der Leistung der katholischen Kirche - eine Basis für ein geregeltes Leben habe.

 

 



Es wurden noch keine Aktualisierungen für diese Aktion eingestellt.








 

Einen Kommentar schreiben

1 donatie
€ 10,00

Diese Aktion ist beendet.