Helft Jessi beim Kampf gegen chronische Borreliose

Helft Jessi beim Kampf gegen chronische Borreliose | Spenden sammeln
 
 

Hiermit möchte ich einen Spendenaufruf für meine gute Freundin Jessica starten, da sie sehr schwer an chronischer Borreliose erkrankt ist und die Therapie ca.30.000 Euro kostet.😬
Bisher hat sie bereits mindestens 50 Arztpraxen, Unikliniken sowie viele Heilpraktiker, Neurologen, Neurochirurgen, Orthopäden, Notaufnahmen, Reha-Kliniken sowie Rheumakliniken aufgesucht.

Die Beschwerden bestehen seit 2010 jedoch hat sie keinerlei Hilfe bekommen. Es wurden weder Untersuchungen vorgenommen noch wurden ihre schlimmen Schmerzen ernst genommen.

Sie wurde oft als psychisch krank oder als Simulant abgestempelt.

Grob fahrlässig war, dass die Borrelienwerte immer positiv waren, sowie auch Borrelienbanden gefunden wurden. Diese wurden dann als Fibromyalgie oder innere Schuppenflechte diagnostiziert, aber nicht weiter beachtet und behandelt.

Auch in drei Kliniken für unerkannte Krankheiten wurde sie abgelehnt. So ging der Verlauf über Jahre fort und die Bakterien konnten sich immer weiter ausbreiten.

Muskel- und Nervenschmerzen, Arthritis, radikuläre Schmerzen, Bannwarth Syndrom, extreme Schwellungen, Herzbeschwerden, Atemnot, Gelenkschmerzen, Lähmungserscheinungen, extreme Kopfschmerzen und Sehstörungen sind die Folge.
Auf jeden Fall sind diese ganzen Zustände grob fahrlässig und menschenunwürdig, da das Leid untragbar ist.

Den Patienten zu erzählen die Werte seien nicht aussagekräftig oder eine Seronarbe im Blut, die nie mehr verschwindet, stimmen definitiv nicht.
Jessi bleibt nun nur noch sich an einen Borreliose-Spezialisten zu wenden und die hohen anfallenden Kosten zu allem Leid auch noch selbst zu tragen.
Über jede mögliche Hilfe sind wir unendlich dankbar. 🙏

Zur Zeit befindet Sie sich zur medizinischen Behandlung im Biomedical-Center in Speyer. 

Alex Endress
18-05-2022

English Version

Hereby I would like to start an appeal for donations for my good friend Jessica, because she is very seriously ill with chronic Lyme disease and the therapy costs about 30,000 euros 😬.
So far, she has already visited at least 50 doctors' offices, university clinics and many alternative practitioners, neurologists, neurosurgeons, orthopedists, emergency rooms, rehabilitation clinics and rheumatology clinics.

The complaints have existed since 2010 but she has not received any help. No examinations were done nor was her bad pain taken seriously.

She was often labeled as mentally ill or a malingerer.

Grossly negligent was that the Borrelia values were always positive, as well as Borrelia bands were found. These were then diagnosed as fibromyalgia or internal psoriasis, but not given any further attention or treatment.

It was also rejected in three clinics for undiagnosed diseases. So the progression continued for years and the bacteria was able to spread further and further.

Muscle and nerve pain, arthritis, radicular pain, Bannwarth syndrome, extreme swelling, heart trouble, shortness of breath, joint pain, paralysis, extreme headaches and visual disturbances are the result.
In any case, all these conditions are grossly negligent and inhumane, because the suffering is unbearable.

Telling the patients the values are not meaningful or a seron scar in the blood that never disappears is definitely not true.
Jessi's only option now is to contact a Lyme disease specialist and to bear the high costs herself on top of all the suffering.
About any possible help we are infinitely grateful. 🙏

She is currently undergoing medical treatment at the Biomedical Center in Speyer. 


15 Spenden
€ 1.400,00
Ziel: € 30.000,00
4% / Noch 148 tagen