Helft bitte unseren Eltern unser Haus nicht zu ver | Spenden sammeln
 
 

Helft bitte unseren Eltern unser Haus nicht zu ver


Ich heiße Dominic und bin 12 Jahre alt. Mein Bruder, Benedict ist 9 Jahre alt.

Wir möchten mit dieser Aktion unseren Eltern helfen unser Haus nicht zu verlieren. Was sie und wir hier erleben mussten, möchten wir Euch nun erzählen.

Unsere Eltern waren viele Jahre selbständig. Unser Papa ist Bäckermeister und war immer viel im Ausland. Er hat großen Bäckereien geholfen tolle deutsche Backwaren zu backen. Unsere Mutter hat das Büro gemanagt und viele neue Produkte entwickelt. Die letzten Jahre haben wir in Bayern gelebt. Dann kam eine Firma aus Sachsen, die Papas Hilfe brauchte. Über 1 Jahr lang war er nur am Wochenende zu Hause. Dann wollten Sie unseren Papa als Angestellten haben. Wir waren davon nicht begeistert, nun sollten wir nach Thüringen ziehen. Auch unsere Mutter wollte lieber in Bayern bleiben. Schließlich sind dort auch ihre Freunde und Familie. Aber wir haben zusammen gehalten und standen hinter Papa. Eigentlich ist unser Papa schon Rentner, aber er ist noch topfit, liebt seinen Beruf und hat immer gerne Firmen geholfen, denen es nicht so gut ging.

Die Firma hat uns sogar Geld geliehen um hier ein Haus zu kaufen. Es ist leider sehr alt und man muss noch sehr viel tun. Durch unseren Keller fließt sogar Wasser. Aber unsere Eltern sind sehr fleißig und nach und nach hätten wir das schon geschafft. Sie haben es schon geschafft, dass wir zumindest hier wohnen können.

Unsere Mutter sollte dann auch ab März arbeiten, als Filialbetreuung zusammen mit einer Kollegin. Wir waren davon nicht begeistert, kannten wir hier ja noch keinen und beide Eltern arbeiten. Doch wir wollten ihnen keine Sorgen machen. Leider kam mal wieder Corona und nach 1 Woche in unseren neuen Schulen gab es wieder Homeschooling. Unsere Eltern arbeiteten viel, unsere Mutter versuchte es allen recht zu machen. Der Arbeit und uns Kindern. Oft war sie sehr kaputt. Der Chef sagte, sie könne uns ruhig mitbringen. Dann haben wir sogar geholfen Quarkbällchen zu machen oder andere Dinge. Sie wollten nicht dass wir da nur rumhängen. Unsere Eltern haben uns sogar 5 Euro die Stunde gegeben. Vom Chef kam nix nicht mal ein Danke. Das fanden wir doof. Unsere Eltern waren beliebt. Doch eines Tages hatte unsere Mutter ein komisches Gefühl mit ihrer Kollegin. Sie ist sogar zum Chef gegangen und hat gesagt, dass für 15 Filialen eine Leitung langt und wollte deswegen gehen. Der Chef wollte aber nicht. Sie hat bemerkt, dass die andere kaum arbeitet und dann ging alles los. Die Kollegin hat böse Sachen über unsere Mutter gesagt und dann wurde sie entlassen. Sie war fix und fertig, hat viel geweint, weil sie es einfach nicht verstehen konnte wie jemand so böse sein kann. Sie weiß bis heute nicht was gesagt worden ist. Und jetzt 5 Wochen später hat diese Frau es geschafft auch unseren Papa rauszukicken. In der Kündigung steht auch nur aus wichtigem Grund…. Das alles ist fieses Mobbing.

Unser Vater war Betriebsleiter dort und hat natürlich gut verdient. Sie hätten Ende 22 das Haus abbezahlt und alles wäre gut. Nun haben wir uns endlich eingelebt und nun verlieren wir unser Haus. Unsere Eltern sind so verzweifelt, so haben wir sie noch nie gesehen. Deswegen möchten wir ihnen unbedingt helfen und Geld sammeln, damit wir unser Haus nicht verlieren. Wo sollen wir denn hin?? Auch wir haben Angst. Wir fühlen uns hier so wohl, auch wenn alles noch Baustelle ist. Es ist doch unser Zuhause! Bitte helft uns. JEDER CENT ZÄHLT!!!

45.000 Euro müssen unsere Eltern noch abbezahlen. 25.000 Euro haben sie schon abbezahlt! Der Rest wäre für den Keller, da dort die Träger wegen dem vielen Wasser schon rosten und Papa Angst hat, dass das Haus unten zusammenfällt.



Es wurden noch keine Aktualisierungen für diese Aktion eingestellt.








1 Spende
€ 50,00
Ziel: € 70.000,00
0%