Demenzfreundliche Bestattung in der eigenen Trauer

Demenzfreundliche Bestattung in der eigenen Trauer | Spenden sammeln
 
 

 

Mama ist gerade verstorben, Papa hat Demenz.

 

Erzählen wir es Papa?

Nehmen wir Papa mit zur Trauerfeier?

Wie schützen wir Papa?

Bestatter kommen, neben Ärzten, Pflegekräften und Betreuern, außergewöhnlich oft in Kontakt mit Menschen mit Demenz!

 

Deutschland zählt derzeit 1.650.000 Demenzerkrankte. Menschen mit Demenz leben 'so lange wie möglich' zu Hause und zunehmend eher 'länger als möglich'

 

Wir beantworten Ihre Fragen in dieser außergewöhnlichen Situation wenn Ihr Angehöriger von dieser in die eine Welt voraus geht, jedoch den Partner der an Demenz erkrankt ist zurück lässt.

 

Wir beziehen Menschen mit Demenz bei Abschied und Trauerfeier ein und ersparen Angehörigen und besonders Demenzerkrankten unnötiges Leid.

 

Mein Mitarbeiter und ich gehören zu den ersten 90 Demenzfreundlichen Bestattern Deutschlands.

 

Wir geben dem Thema ein Gesicht, denn genau so wie der Tod wird dies meistens verschwiegen.

 

Sollten Sie genau in diese Situation kommen zögern Sie nicht uns anzurufen, denn wir schaffen gute und besonders schöne Erinnerungen auch mit einem an Demenz erkrankten Angehörigen egal in welchem Stadium er sich auch befindet.

 

Denn wir bieten Ihnen Demenzfreundliche integrative Trauerbegleitung.

 

Mörsheim Bestattung Ihr Trauerbegleiter Verbandsgeprüfter Bestatter.

 

Wir möchten genau für dieses Thema eine eigene Trauerhalle bauen mit Räumlichkeiten um genau für diese Situation den Menschen einen sicheren Platz zu bieten.

Oder auch dort Info Abende für Betroffene zu geben.

Da wir Existenzgründer sind werden wir von den Banken noch nicht unterstützt.

Jede Idee fängt mal klein an , doch wenn man fest dran glaubt.

Kann großes draus werden.

Vielen Dank 

 



Es wurden noch keine Aktualisierungen für diese Aktion eingestellt.








1 Spende
€ 10,00
Ziel: € 100.000,00
0% / Noch 97 tagen