Bahama Hilfe Linda und Hilton

Bahama Hilfe Linda und Hilton | Spenden sammeln
 
 

Hallo liebe Leserin, lieber Leser,

wir sind zwei deutsche Privatpersonen, Joachim und Dagmar, die sehr guten Freunden, die wir als Gastgeber in einem Urlaub 2020 kennenlernen durften, gezielt und schnell helfen wollen.
Die Situation:

Unsere Freunde sind ein älteres Ehepaar, Linda und Hilton, die auf den Bahamas leben - genauer gesagt auf Grand Bahama.
Sie betreiben dort die Vermietung von zwei Zimmern in ihrem Haus und sind sehr von den Einnahmen der Touristen abhängig.
Leider ist das seit mittlerweile fast 2,5 Jahren nicht mehr oder nur noch sehr begrenzt möglich.
Im Herbst 2019 verweilte der Hurikan Dorian fast drei Tage dort über Grand Bahama und verwüstete die ganze Insel. Der Flughafen war komplett überschwemmt und Monate unbenutzbar, das Wasser floss bis zu 4 Km ins Landesinnere.
Linda und Hilton verloren nicht ihr Heim, da etwas höher gelegen, aber ihre komplette, laufende Existenz durch die wegfallenden Einnahmen der Vermietungen.

Wir beide haben dann beschlossen, den lange schon gebuchten Urlaub dort im Januar 2020 trotzdem zu verbringen. Wir wollten einfach auch helfen. Uns erwartete leider eine zerstörte Insel, Vegetation und Infrastruktur. Dafür aber ein umso netteres und hilfbereites, dankbares Paar -Linda und Hilton.
Zusammen mit ihren Tieren wurden wir herzlich Willkommen geheißen. So aufmerksame und nette Gastgeber!
Trotz Allem verlebten wir eine wunderschöne Woche dort.
Danach ging es für die beiden bis Mitte März 2020 nur sehr langsam wieder aufwärts. Die Touristen wollten Palmen und Strände, keine sichtbare Zerstörung.
Im März 2020 kam dann das Virus und schloss ziemlich kurzfristig die gerade mühsam wieder anlaufende Tourismussaison komplett.

So ist es bis heute, da die Bahamas stark von den USA und Europa abhängig sind.
Keine Touristen durften reisen, somit kam auch kein Geld.

Linda und Hilton mussten an ihr lange Erspartes gehen, die notwendigen Reparaturarbeiten nach dem Hurrikan am Haus hatten auch Einiges an Geld gekostet.

Nun leben sie schon seit Monten von einem Tag zum Anderen und wissen oft nicht, wie sie die dort sehr teuren Grundkosten und Lebensmittel zahlen sollen. Jeder Tag ist erneut ein Kampf.

Da uns Linda und Hilton wie gute Freunde ans und ins Herz gewachsen sind möchten wir Ihnen nun versuchen SCHNELL zu helfen.
Bis die Touristen wieder kommen dürfen und diese Phase hoffentlich überwunden ist.

Unsere Frage und Bitte ist also:

Wollt Ihr einen kleinen Geldbetrag dazu beitragen und spenden?
Ganz nach dem Motto:
Wenn jeder gibt was er hat, dann werden alle satt!
Nur ein ganz kleiner Betrag von Jedem von euch würde wohl genügen. Wenn Viele mitmachen!

Wir garantieren dafür, dass das Geld 100% bei Linda und Hilton ankommt.

Mit Western Union ist der Transfer einfach und sehr günstig möglich.

Wer hilft uns und ihnen?

Danke-Danke-Danke!

Joachim Schnurr
29-10-2021

Hallo zusammen,

wie sollen wir anfangen?
Erst einmal VIELEN DANK den bisherigen Spendern. Jeder einzelne Euro zählt !!!

Danke euch allen.

Nur ist echt weniger bisher eingegangen, als wir erhofft hatten.

Es sind natürlich hier auch so viel andere Projekte drin, da ist echt die Frage: wohin spende ich?

Und diese Plattform ist nur Eine von Vielen.

Daher harren wir der Dinge (Spenden), die da noch kommen.

Aber nun, nochmals, danke an euch alle.
Und weiter verteilen.....

Dagmar und Joachim


13 Spenden
€ 642,00
Ziel: € 3.333,00
19%

Diese Aktion ist beendet.