Assistenzhund Ausbildung | Spenden sammeln
 
 

Assistenzhund Ausbildung

Unterstützung für die Ausbildung eines Assistenzhundes

Liebe Spender,

die meisten können sich einfühlen wenn jemand mit einer körperlichen Behinderung Hilfe benötigt. Was viele jedoch nicht wissen, ist das auch Psychische Erkrankungen eine enorme Einschränkung für den Alltag der Betroffenen.

In meinem Fall bedeutet das, durch einige Schicksalsschläge, dass ich wegen starker Panikattacken ausgelöst durch eine PTBS (posttraumatische belastungsstörung) eigentlich dauerhafte Begleitung und Hilfe bräuchte, um mich frei zu bewegen. Ein gang in die Stadt ist für mich kaum möglich, ohne vorheriger Planung und Vorbereitungen. Selbst zuhause kann ich nicht mehr abschalten und stehe unter ständigem Stress und Angst. Das macht ein normales Leben für mich unmöglich da kein Mensch rund um die uhr Hilfe leisten kann. 

Allerdings könnte es ein Assistenzhund. Diese Hunde werden Speziell ausgebildet um Panikattacken anzuzeigen bevor sie beginnen, und fall nötig diese zu unterbrechen. Sie helfen im Alltag indem sie trost spenden und auf die kleinsten Veränderungen der Gefühlslage reagieren können. Sie dürfen ihren Menschen überall begleiten, ob im Einkaufsladen oder bei Behördengängen. Und das beste, Sie sint 24 Stunden am Tag da und machen ihre Arbeit auch noch gerne. 

Infos über PTBS-Assistenzhunde findet man leicht im Internet bei Interesse.

Leider wird im Gegensatz zum Blindenhund, die Ausbildung für andere Assistenzhunde nicht von der Krankenkasse übernommen.

Solch eine Ausbildung dauert ca 2 Jahre und kostet ca. 25 - 30 Tausend Euro. Für einen Menschen in meiner Situation kaum zu bezahlen.

Daher bitte ich Sie zu Spenden und mir zu Helfen den Traum eines Assistenzhundes zu erfüllen.  

Ich Danke für Ihre Aufmerksamkeit und hoffe wir bekommen genug Spenden zusammen.



Es wurden noch keine Aktualisierungen für diese Aktion eingestellt.














 

Einen Kommentar schreiben

1 Spende
€ 10,00
Ziel: € 10.000,00
0%

Diese Aktion ist beendet.