Wilfrieds Behandlungskosten

Wilfrieds Behandlungskosten | Spenden sammeln
 
 

Wilfried leidet an Lymphdrysenkrebs und benötigt eine Behandlung die ca. 15.000 Euro kostet. Es handelt sich um eine vielversprechende Immuntherapie die leider nicht von der Krankenkasse bezahlt wird. 

VORGESCHICHTE:
Seit ca. eineinhalb Jahren kämpft Wilfried gegen den Krebs. Es begann mit einem Schatten auf der Lunge der mittlerweile dank kostenintensiven Behandlungen ( Infusionen mit Curcumin, und weiteren natürlichen Methoden ) kein Thema mehr ist. 

Da die Schulmedizin seinen Krebs allerdings so einstufte dass dieser bereits im Endstadium ist und nicht heilbar wäre musste er all die Behandlungen aus eigener Tasche bezahlen. Die wöchentliche Therapie selber fand ca. 450 Kilometer von der Heimat entfernt statt was natürlich auch nochmal mit Kosten verbunden war.

Aus diesem Grund sind seine finanziellen Mittel mittlerweile gut verbraucht, und als dann Anfang dieses Jahres die Lymphknoten am Hals anschwollen und immer dicker wurden, und aktuell auch immer noch weiter wachsen ging das Ganze wieder von vorne los.

AKTUELL sind auch fast alle Behandlungsmethoden ausgeschöpft, jedoch gibt es da die Möglichkeit an einem relativ neuen Verfahren teilzunehemen was Hoffnung verspricht, die Immuntherapie. Weitere Infos zur Immuntherapie hänge ich weiter unten noch mit an. 

Natürlich, wie soll es auch sein wird das nicht von der Krankenkasse übernommen so dass dioe Kosten dafür wieder einmal selber übernommen werden müssen. Deswegen habe ich diesen Aufruf gestartet um Wilfried diese Behandlung zu ermöglichen.

Für Ihre/Eure Hilfe bedanke ich mich vorab. Wer nichts spenden kann würde viel damit helfen wenn der Aufruf so weit wie möglich geteilt wird.

VIELEN DANK 

Immuntherapien - ein vielversprechender Forschungsansatz bei der Bekämpfung von Krebs

Eine allgemeine, unspezifische Stärkung des Immunsystems reicht zur Krebsbekämpfung nicht aus. Immuntherapien sollen das Immunsystem so weit stärken, dass es aus eigener Kraft Krebszellen zerstören kann. Als Immuntherapien werden alle Methoden bezeichnet, die das körpereigene Immunsystem nutzen, um Krebs zu bekämpfen.

Ein Beispiel für einen Immuntherapieansatz ist der Einsatz von Checkpoint-Inhibitoren, einer Art von Antikörpern, die sich gezielt gegen "Bremsen" im Immunsystem richten. Diese Kontrollpunkte (englisch "Checkpoints") verhindern normalerweise eine überschießende Reaktion des Immunsystems (sogenannte Autoimmunreaktionen) gegen körpereigene, gesunde Zellen. Manche Tumoren aktivieren gezielt solche "Immun-Checkpoints", sodass Immunzellen, die den Tumor eigentlich erkennen und bekämpfen könnten, stark geschwächt werden. Sogenannte Immun-Checkpoint-Inhibitoren oder Checkpoint-Hemmer wirken dem entgegen: Sie verhindern die Unterdrückung der Immunantwort und bewirken so, dass das Immunsystem den Tumor verstärkt angreift.



Es wurden noch keine Aktualisierungen für diese Aktion eingestellt.








822 Spenden
€ 15.240,00
Ziel: € 15.000,00
101% / Noch 13 tagen