Wiederaufnahme der Selbständigkeit

Wiederaufnahme der Selbständigkeit | Spenden sammeln
 
 

Geboren,1968 , und aufgewachsen bin ich im Herzen von Heidelberg, als Tochter eines Berufsmusikers, angestellt bei der Stadt Heidelberg, der bereits 1979 verstarb. Meine Mutter , die vor der Heirat auch am Heidelberger Stadttheater engagiert war, ließ sich aufgrund meines Vaters Neigung zum Alkohol, nach 1 Jahr der Eheschließung wieder scheiden , und übernahm um uns unterhalten zu können, von ihrem Vater ein kleines Lädchen an der Heiliggeistkirche. Wir lebten in der Altstadt, und ihr Souvenirbetrieb war 12std/Tag, 7Tage/Woche/9Monate/Jahr geöffnet. Sie starb, 60jährig. Mein Sohn war zum Zeitpunkt 3 Jahre alt.

Im Jahr 2007, machte ich mich als alleinerziehende selbstständig mit eigener Praxis im Bereich präventive Massagetherapie. Die Eignung und Zertifizierung zum Massagetherapeut erzielte ich in den 3 Jahren zuvor in verschiedensten Weiter- und Fortbildungen.

Im Jahr 2015 musste ich aus gesundheitlichen Gründen meine Praxis schließen. Es folgte eine längere Phase der Rekovaleszenz.

Da ich aufgrund chronischer Beschwerden keine Massagen mehr anbieten konnte, suchte ich nach Ergänzungsmöglichkeiten in meinem beruflichen Feld. Im Frühjahr 2019 meldete ich mich für eine Jahresfortbildung zum ´systemischen Berater´ an, welche ich zertifiziert im Sommer darauf, abschloß. 

Im Herbst dann, nahm ich meine Beruflichkeit als ´Körper- und Gesprächsbegleiter´ wieder auf - innerhalb der Pandemie. Obwohl ich versuchte das neue Konzept an die pandemischen Maßnahmen anzupassen, gelang es nicht mich wieder wirtschaftlich unabhängig aufzustellen.

Um Kosten möglichst gering zu halten, habe ich keine externen Praxisräume mehr, sondern nutze einen Raum in meiner Wohnung , den ich im vergangenen Jahr, explizit für Kunden neu renoviert und eingerichte habe. 

Mein Klientel sind hauptsächlich Menschen mit Angststörungen, und einerseits bedürfen sie besonders in diesen Tagen Begleitung, doch gleichwohl sind aufgrund der pandemischen Situation auch stark verunsichert , ziehen sich zurück, isolieren sich , was dazu führt, daß weniger Termine wahrgenommen werden als für meine Wirtschaftlichkeit nötig wären.

Die Raummmiete für die Kunden und das Homeoffice, habe ich inkl. NK, vorsichtig mit 180.- Euro datiert , und sie fehlen schon jetzt im Januar, auch weil meine Energiekosten seit November um 45% gestiegen sind.

Des Weitren ergibt sich gerade ein Projekt mit der Nachbarschaft, zur gemeinsamen Neuanschaffung eines PKW. Diesen könnte ich nutzen, um mein Klientel in ihrem Zuhause aufzusuchen, um ihnen einen Fahrservice anzubieten - sie wieder direkter zu begleiten und zu unterstützen. Die physische Präsenz ist für viele meiner Kunden - neben dem sich aussprechen zu können - von großer Wichtigkeit. Oft halte ich auch nur ihre Hand. 

Seit Januar sind meine Aufträge nochmal zurückgegangen. Ich habe echte Sorge meine Miete im kommenden Monat nicht bezahlen zu können. Mit derartig eigener Existenznot ist es schwierig meinen Beruf auszuüben.

Um meine Beruflichkeit nicht wieder einstellen zu müssen, um das Kundezimmer erhalten zu können, um weiter für die da sein zu können die Begleitung brauchen, erbitte ich hier um finanzielle Unterstützung, um meine Grundexistenz für das laufende Jahr sichern zu können, und vielleicht sogar mich dem Projekt ´Teilen eines privaten PKW´s , anzuschließen.

Die Corona-Bundeshilfen kommen mir nicht zugute, da ich mein Gewerbe erst im Sommer 20 wiederaufnahm. 

Des Weiteren bin ich dabei ein Buch zu schreiben, dessen Inhalt sich auf den Werdegang der Stadt Heidelberg seit ca. ´68´, und Heute bezieht.

Ohne überbrückende finanzielle Hilfe, kann ich derzeit weder meine Beruflichkeit aufrechterhalten, noch den Raum für die Klienten gewährleisten. Da ich keinen Familienanschluß habe, mein Sohn sich im Studium befindet, und ich von keiner Stelle einen Kredit erhalte, ist das Crowdfunding mit eine letzte Chance, zu erhalten was ist.

Für Hilfen hierbei, bin ich selbstredend dankbar!

 

 



Es wurden noch keine Aktualisierungen für diese Aktion eingestellt.








0 Spenden
€ 0,00
Ziel: € 5.000,00
0%

Sie können jetzt der Erste sein, der diese Aktion unterstützt! Spenden Sie und fügen Sie (optional) eine persönliche Nachricht hinzu.