Verzweiflung im Endstadium | Spenden sammeln
 
 

Verzweiflung im Endstadium

Tiefe Verzweiflung

Ich weiss nicht, wie ich anfangen sol. Es fällt mir nicht leicht hier zu schreiben, aber ich sehe keinen anderen Ausweg mehr. Mein Mann ist sehr krank. Er hat sehr viele Erkrankungen, die medizinisch nicht gebessert werden können. Nun ist es so, dass wir als Einkommen nur seine kleine Erwerbsminnderungsrente haben, die kaum für Miete und Nebenkosten reichen. Unsere Konten sind bis zum Anschlag ausgereitzt. Mein Mann hat . Ihm wurde nur die Pflegegrad 1 bewilligt, was aber kein Pflegegeld beinhaltet. Ich bin von der Krankenkasse ausgesteuert und erhalte auch keinerlei Geld. Arbeiten gehen kann ich nicht, da ich meinen Mann nicht alleine lassen kann, er bekommt sofort Panik. Seine Erkrankungen sind massiv, Lungenkrebs- Herzleistung bei 15 %. Lendenwirbelsäule ist soweit kaputt, dass nur eine OP es bessern könnte. Wird aber abgelehnt, weil das Herz es nicht überstehen würde. Am Herz kann er nicht operiert werden wegen dem Lungenkrebs. Es ist ein Teufelskreis. Er ist jetzt schon soweit, dass er den Kampf aufgeben will, damit ich diese Belastungen nicht mehr habe. Wir haben vor 20 Monaten geheiratet. Ich wende mich hiermit an alle Leute, die es vielleicht nach empfinden können und etwas Geld spenden würden, damit wir nicht aus unserer Wohnung raus müssen. Das würde mein Mann nicht schaffen. Gerne könnt Ihr Fragen stellen und ich würde Euch auch seine / unsere Geschichte erzählen, die sehr traurig ist. Wir haben uns nach zig Jahren gefunden und jetzt soll alles so enden? Bitte helft uns.



Es wurden noch keine Aktualisierungen für diese Aktion eingestellt.








 

Einen Kommentar schreiben

0 Spenden
€ 0,00
Ziel: € 15.000,00
0% / Noch 228 tagen

Sie können jetzt der Erste sein, der diese Aktion unterstützt! Spenden Sie und fügen Sie (optional) eine persönliche Nachricht hinzu.