Therapiehund für Emma! Perspektive für Lena

Therapiehund für Emma! Perspektive für Lena | Spenden sammeln
 
 

<p>Hallo,&nbsp;</p> <p>Die Kategorie unserer Spendenaktion, k&ouml;nnte man sowohl in Medizin/Gesundheit, pers&ouml;nlicher Wunsch, Bildung und Tiere setzen!&nbsp;</p> <p><strong>Zu uns:</strong></p> <p>wir dass sind Emma 4 Jahre und Lena 30 Jahre, Mama und Tochter! zu unserer Familie geh&ouml;rt noch Emmas Stiefpapa und mein Mann Mario und unsere gemeinsame Tochter Leonie 1 Jahr!</p> <p>Gemeinsam leben wir seid etwa einem Jahr, in l&auml;ndlicher Gegend im eigenen Haus mit Garten, welches wir St&uuml;ckchen f&uuml;r St&uuml;ckchen renovieren, im Marburg Biedenkopf Kreis. Mein Mann ist Dachdecker, ich zurzeit noch in Elternzeit.&nbsp;</p> <p><strong>Was uns dazu bewegt, die Spendenaktion zu starten?&nbsp;</strong></p> <p>Bis jetzt war unser Leben ganz sch&ouml;n turbulent und hat es nicht immer gut mit uns gemeint!</p> <p>Als Kind wurde ich (Lena)sowohl k&ouml;rperlich, emotional, psychisch von meiner toxischen "Erzeugerin" Misshandelt. Auf der suche geliebt zu werden und zu einer Familie dazu zu geh&ouml;ren und mich endlich geborgen und zu Hause zu f&uuml;hlen, habe ich mich, wie ich sp&auml;ter noch sp&uuml;ren w&uuml;rde, in eine, ebenfalls toxische Beziehung manufriert! Diese Beziehung war gepr&auml;gt von k&ouml;rperlicher, psychischer, emotionaler, sexualisierter Gewalt.</p> <p>Das einzig gute und wundervollste Wesen, was diese Horror Beziehung hervor brachte war Emma mein ein und alles, sie hat mir den Mut gegeben, endg&uuml;ltig zu gehen um sie und mich zu sch&uuml;tzen, so dachte ich! Leider kam alles anders, wir werden weiter dazu gezwungen, Kontakt bzw. Umgang mit Emmas Erzeuger zu haben, obwohl dieser ganz offensichtlich, au&szlig;er auch Emma sowohl k&ouml;rperlich, psychisch und emotional zu Missbrauchen und zu Misshandeln und mich weiter mit Emma zu erpressen, n&ouml;tigen, keinerlei Interesse an ihr,als Person /Kind hat!</p> <p>Zur Zeit befinden wir uns erneut in einem Umgangsrechtstreit, der sehr Kr&auml;fte zerrend ist! Leider wird hier nur wenig auf Emmas Wunsch eingegangen und ihrem Erzeuger jeglicher Freiraum f&uuml;r L&uuml;gen und Intrigen gegeben!&nbsp;</p> <p>Auch vor unserer neuen Familie, Emmas Stiefvater und der j&uuml;ngeren Halbschwester macht Emmas Erzeuger nicht halt!&nbsp;</p> <p>So hat Emmas Erzeuger z. B. meinen Mann pr&uuml;geln lassen, oder Emma gegen ihre j&uuml;ngere Schwester, die sie &uuml;beralles liebt, aufgehetzt! Was ihm Gott sei Dank nicht gelang!</p> <p>Emma m&ouml;chte aus freien St&uuml;cken keinen Kontakt mehr zu diesem Menschen, allerdings wird es nicht unterbunden und im Gegenteil, uns mit Strafen und Sanktionen gedroht!&nbsp;</p> <p>Diese Missbr&auml;uche durch ihren Erzeuger, haben zur Folge, dass bei Emma eine Emotionale Entwicklungs St&ouml;rung, eine Verlust-Verlassensangst, eine immer wieder kehrende Enkopresis, bei Kontakt mit ihrem Erzeuger, eine Bindungsst&ouml;rung zum Erzeuger und zus&auml;tzlich ein ADHS(mit Auspr&auml;gung, auf Aufmerksamkeit, Konzentration und Soziales) diagnostiziert wurde!&nbsp;</p> <p>Bei mir selbst wurde eine K-PTBS Diagnose gestellt!</p> <p>Dadurch wird es nicht m&ouml;glich sein, meinen eigentlichen Wunsch Beruf der Erzieherin, nach der Elternzeit mit Emmas j&uuml;ngeren Schwester, weiter nach zu gehen, da ich pers&ouml;nlich Angst habe, nicht mehr objektiv sein zu k&ouml;nnen, wenn z. B. bei mir anvertraute Kinder &auml;hnliche Familien Strukturen, Problematiken haben wie in unserer!</p> <p>Ich m&ouml;chte meinen Beruf mit Herz und Verstand aus&uuml;ben k&ouml;nnen!&nbsp;</p> <p>Auch m&ouml;chte ich gerne einen Beruf aus&uuml;ben, der es zul&auml;sst zu helfen!&nbsp;</p> <p>Seid Emmas Diagnose, besch&auml;ftige ich mich bereits mit dem Thema und Gedanken, einen Therapie-oder Assistenthund f&uuml;r Emma ausbilden zu lassen, bzw. via Selbstausbildung auszubilden!&nbsp;</p> <p>Ich pers&ouml;nlich w&uuml;nsche mir und die Idee, einen dauerhaft bei uns lebenden Therapie Hund f&uuml;r Emma haben zu d&uuml;rfen /wollen ist, dass Emmas Helfer auf vier Pfoten, Unterst&uuml;tzer, Begleiter und bester Freund wird, sie in einigen Aufgaben im Alltag unterst&uuml;tzt und ihr, in der zusammenarbeit und interaktion Selbstvertrauen und Selbstwertgef&uuml;hl zur&uuml;ck gibt und st&auml;rkt!&nbsp;</p> <p>Zu Beginn war ein Assistenthund f&uuml;r Emma, die Idee gewesen, allerdings, wurde mir auf Anfragen r&uuml;ck gemeldet, dass Emma noch zu jung sei um diesen zu f&uuml;hren, aber ein Therapiehund f&uuml;r uns die bessere Alternative sein w&uuml;rde.&nbsp;</p> <p>Als schlie&szlig;lich auch meine Diagnose festgestellt wurde und mir klar wurde, dass ein zur&uuml;ck wahrscheinlich nicht m&ouml;glich sein w&uuml;rde, kam ich auf den Wunsch, beides mit einander zu kombinieren!</p> <p>Eine Ausbildung zur Assistenz-und Therapie Hunetrainerin zu absolvieren.</p> <p>Gerne w&uuml;rde ich bereits mit Emmas zuk&uuml;nftigen Therapie Hund in die Ausbildung starten!</p> <p>Hunde Erfahrung bringe ich auch bereits mit!&nbsp;</p> <p>So k&ouml;nnten mehrere W&uuml;nsche kombiniert werden, einen Helfer f&uuml;r Emma, eine neue Perspektive, die es zul&auml;sst, Familie und Beruf unter einen Hut zu bringen, mein Mann w&uuml;rde finanziell entlastet und ich k&ouml;nnte Mensch-Hundeteams helfen unterst&uuml;tzen und begleiten, jedes Team auf ganz individuelle Weise! Darauf w&auml;re ich sehr gespannt!</p> <p>Leider hat dieser Wunsch einen Haken, die Ausbildung von Hund und mir, muss selbst finanziert werden und als Familie, mit 2 Kindern, einem Haus und nur einem Einkommen, ist es uns leider finanziell nicht m&ouml;glich diese Ausgaben zu st&auml;mmen! Noch dazu, kommen nun die Kosten der Gerichtsverhandlung hinzu, die wir ebenfalls zu st&auml;mmen haben!&nbsp;</p> <p>Gerne w&uuml;rden wir uns Ruhe, endlich Frieden und Zeit zum aufarbeiten w&uuml;nschen,doch leider ist das nicht m&ouml;glich!</p> <p>Aber vielleicht, durch ihre Hilfe die W&uuml;nsche von Emma und mir in die Tat umzusetzen!&nbsp; &nbsp; &nbsp; &nbsp; &nbsp;</p> <p>Wir w&auml;ren so unendlich und um jeden Cent dankbar, wenn wir durch ihre Spenden, die Chance bekommen w&uuml;rden unsere W&uuml;nsche wahr werden zu lassen!</p> <p>Vielen lieben Dank f&uuml;r ihre Aufmerksamkeit!</p> <p>Liebe Gr&uuml;&szlig;e</p> <p>Emma, Leonie, Mario und Lena 😘</p> <p>PS: Wir w&uuml;rden uns auch sehr dar&uuml;ber freuen, wenn wir eure Unterst&uuml;tzung bei unserer Petition bekommen w&uuml;rden,im Kampf gegen narzisstischen Missbrauch von Kindern!&nbsp;</p> <p><a href="https://www.openpetition.de/petition/online/narzisstische-eltern-eine-kindeswohlgefaehrdung-sorgerecht-entzug-hilfe-schutz-fuer-die-opfer" target="_blank" rel="noopener">https://www.openpetition.de/petition/online/narzisstische-eltern-eine-kindeswohlgefaehrdung-sorgerecht-entzug-hilfe-schutz-fuer-die-opfer</a></p>



Es wurden noch keine Aktualisierungen für diese Aktion eingestellt.








0 Spenden
€ 0,00
Ziel: € 20.000,00
0% / Noch 97 tagen

Sie können jetzt der Erste sein, der diese Aktion unterstützt! Spenden Sie und fügen Sie (optional) eine persönliche Nachricht hinzu.