Spendenaufruf für mein Kranken Bruder

Spendenaufruf für mein Kranken Bruder | Spenden sammeln
 
 

Ich bin Lukas Golde und bin 18 Jahre alt. Im Juni 2016 habe ich angefangen
sehr stark zuzunehmen und immer wieder über Kopfschmerzen zu klagen.
Meine Eltern waren mit mir bei vielen Ärzten um herauszufinden, womit die
Beschwerden zusammenhängen können. Dieser Weg hat sich bis ins Jahr 2018
hingezogen, da die Ärzte keinen Befund herausfinden konnten, sondern
vermutet haben, das meine Beschwerden mit der Pubertät zusammenhängen.
Ende April 2018 bin ich in der Schule umgefallen und wurde ins Klinikum Kassel
eingeliefert. Der Augenarzt, welcher mich im Krankenhaus untersucht hat, hat
herausgefunden, dass mein Kopfdruck ungewöhnlich hoch war. Daraufhin wurde
sofort ein MRT gemacht. Danach wurde ich auf die Onkologie verlegt, wo uns
der schreckliche Befund mitgeteilt wurde, dass ich ein Hypophysenadenom
Tumor welcher 3x4 cm groß ist, in meinem Kopf habe. Am selben Tag wurde ich
auch schon operiert. In der einen Woche habe ich drei Operationen hinter mich
gebracht. Nach 4 ein halb Wochen, konnte ich das Krankenhaus dann
verlassen.
Einmal in der Woche musste ich ein halbes Jahr lang immer wieder nach Kassel zur Untersuchung.
Nachdem die Ärzte nicht mehr weiterwussten, haben Sie mich in das Krankenhaus nach Heidelberg
verwiesen. Ein und ein halbes Jahr haben Sie in Heidelberg probiert mein Tumor mit Tabletten zu
behandeln. Nachdem Sie gemerkt haben, dass der Tumor zwar nicht größer geworden ist, aber die
Werte immer weiter gestiegen sind, habe ich 29 Bestrahlungen bekommen.
Nach den Bestrahlungen mussten meine Eltern mit mir alle 4 Wochen, drei Monate am Stück nach
Heidelberg zu Untersuchungen fahren. Dann kam der schlimme Befund Anfang November 2021. Mir
wurde mitgeteilt, dass die Bestrahlungen nichts gebracht haben und jetzt auch noch die Klinik in
Hamburg hinzugezogen wird. Ich muss nochmal operiert werden. Meine Eltern mussten in den letzten
3 Jahren schon viel Geld in die Hand nehmen. Jetzt steht uns eine große Hürde bevor und es
kommen auf meine Eltern nochmals einige Kosten zu, die Sie mit den eigenen finanziellen Mitteln
aufbringen müssen.
Meine Eltern und ich würden uns über Spenden freuen!



Es wurden noch keine Aktualisierungen für diese Aktion eingestellt.








20 Spenden
€ 510,00
Ziel: € 1.000,00
51%