Spendenaufruf für die OP von Atthi | Spenden sammeln
 
 

Spendenaufruf für die OP von Atthi

Blasensteine bei meinem Mischling. 2.000 EUR für die Abbezahlung der Operation nötig.

Sehr geehrter Spender und sehr geehrte Spenderin,

Über Atthi

In diesem Spendenaufruf geht es um meinen 4-jährigen Mischling, Atthi, der im Jahre 2016 aus Rumänien gerettet und nach Deutschland gebracht wurde. Er ist Überlebender von Tierquälerei. Vor circa 3 1/2 Jahren adoptierten meine Mutter und ich diesen Hund.

Meinem Vater gefiel es überhaupt nicht, dass wir uns einen Hund zugelegt haben, so stellte er meine Mutter zur Wahl: entweder er oder der Hund. Meine Mutter wollte den Hund keinesfalls weggeben, deshalb entschied sie sich, ihre Ehe, die 17 Jahre lang ging, für den Hund zu opfern. 

Seit dem Tag an ist meine Mutter alleinerziehend und kümmert sich um meinen Bruder, mich und Atthi. Sie arbeitet nur in teilzeit, verdient daher nicht viel. Von ihrem Gehalt muss sie unseren Lebensunterhalt sowie die Miete bezahlen.

Besuch beim Tierarzt 

Am Freitag, den 05. Juni fuhren wir zum Tierarzt, da Atthi an dem Tag keinen Tropfen Urin ablassen konnte. Bei der Ultraschall- und Röntgenuntersuchung kam raus, dass er Blasensteine in der Harnröhre hat, die zur vollständigen Blockade der harnableitenden Wege geführt haben und dringend operiert werden muss.

Man teilte uns mit, die OP würde 2.000 € kosten, die sofort abzuzahlen sind. Dies ist weder auf Rate, noch auf Rechnung möglich. Die Klinik gab uns zwei Optionen; den Betrag sofort zahlen oder den Hund einschläfern lassen. Da wir uns die OP nicht leisten konnten, wusste meine Mutter nicht, was sie tun sollte und brach zusammen. Die Ärzte teilten ihr dann mit, dass der Hund auch über ein Tierheim operiert werden kann, welche die Kosten für die Operation auf sich nehmen können. Um das Leben des Hundes zu retten, unterschrieb meine Mutter den Übergabevertrag an das Tierheim. Nach der Erholung der OP wird er also zur Adoption freigegeben und wir sehen ihn nie wieder. 

Meine Mutter hat seit dem Tag mehrmals mit der Tierklinik und dem Tierheim telefoniert, um eine mögliche Lösung zu finden, den Hund zurückzuholen. Das Tierheim stimmte zu, den Hund nicht weiterzuvermitteln, sofern wir die Kosten der OP auf einen Schlag begleichen. 

Jeder Betrag, jeder Euro zählt und bedeutet uns sehr viel. Für viele Menschen ist das nur ein Tier, für uns ist er ein geliebtes Familienmitglied, das uns jede Sekunde fehlt, sowie wir ihm fehlen. Eure Hilfe wird sehr wertgeschätzt.

Herzlichen Dank,

Marvin Kenzel



Es wurden noch keine Aktualisierungen für diese Aktion eingestellt.














 

Einen Kommentar schreiben

5 Spenden
€ 250,00
Ziel: € 2.000,00
12%

Diese Aktion ist beendet.