Selbstständigkeit nach Corona Rückschlag | Spenden sammeln
 
 

Selbstständigkeit nach Corona Rückschlag


Dankeschön schon mal an alle, die sich die Zeit nehmen und meine, oder eher  unsere Geschichte sich Ihrer Zeit, zuwenden.

Ich bin Marco, bin gerade frisch 29 geworden, alleinerziehnder Vater von Kimberly, die gerade 6Jahre alt geworden ist.

Bis letztes Jahr, lief bei uns alles noch überschaubar so, wie man über die Runden kommt. Ich hatte einen Job als Anlagenmechaniker im SHK, meine Maud ging in die Ganztagesbetreuung im Kindergarten.

Doch dann kam Corona!!

Der Kindergarten musste die Betreuung einstellen und ich war gezwungen zuhause zu bleiben und die Betreuung zu übernehmen. Mein Chef ließ mich zu Anfang noch auf Kurzarbeitergeld laufen, aber das wurde dann mit der Kündigung zum 26.06.2020 beendet.

Nicht nur das davor uns durch das kurzarbeitergeld schon weniger zur Verfügung stand und sich die Rücklagen anfingen in Luft auf zu lösen. Nein, ich wurde durch die entzogene Betreuung auch noch in dieser Situation gefangen, keiner wollte einen Alleinerziehenden Vater einstellen, weil nicht gewiss war wie die Betreuung weiter von statten geht, noch wie die Corona lockdowns uns einschränken!

Also blieb es dabei, und das Jahr verlief mit vielen Enttäuschungen, wie z.B. einer stellen Zusage als Facility Management in einem Hotel, was leider sich keine zwei Wochen wegen des nächsten Lockdowns wieder erledigt hatte. 

Jetzt sind wir an dem Punkt angekommen, das mein Arbeitslosengeld 1 aufgebraucht und am Ende angekommen ist. Mir keine Weiterbildungen, wie meisterschule gewährt werden, die es mir ermöglicht hätten wenigstens die Zeit bis vielleicht ja Normalität wieder einkehrt sinnvoll und nutzen zu können. 

Mit einem Meistertitel, würden alle Türen für die selbstständigkeit wenigstens weit offen stehen. Nur ohne Eigenkapital, was die letzten 1,5Jahre Corona aufgebraucht wurde, ist dies dann auch wieder eine Hürde, an die keiner in unserem Staat gedacht hat!

Jetzt habe ich die Nase voll, und kann nur hoffen, daß mein Weg mich jetzt zu Privat Personen oder Firmen führt, die mich unterstützen, die Möglichkeit zu schaffen mich im Facility Management selbstständig zu machen, und durch die eigene Einteilung meiner Arbeitszeiten, wieder die Möglichkeit geschaffen wird, auf eigenen Beinen zu stehen.

Da ich mit meiner Firma umweltbewusst handeln möchte, schwebt mir ein E-Lastenbike mit einem E Carla Cargo Anhänger im Sinne, womit ich mein Werkzeug, was ich auch benötige transportieren kann.

Jetzt wo auch die Flut  hier in der Region gewütet hat, ist viel Arbeit entstanden. Kunden sind schon einige gefunden, Anmeldung zum Gewerbe ist in der Mache, nur noch die Mittel los zu legen, fahlen noch.

Ich möchte nicht um Almosen bitten, aber ich würde sie zu dieser Zeit, sicher nicht ablehnen!

Eine Spende soll bei mir keine Spende sein, sonder je nach Bedarf würde ich mich über die Ausstellung eines Schuldscheins freuen, den ich dann nach Rückzahlung wieder auslösen würde!

Wenn sich genug zusammenfindet, um die Meisterschule mit zu finanzieren, würde ich mich nicht scheuen meiner Weiterbildung für besseren Service, in Angriff zu nehmen.

Vielen lieben Dank für die Spenden, die Leihgaben oder einfach nur für die Zeit, sich meiner Situation an zu nehmen

Liebe Grüße

Marco + Kimberly 

 



Es wurden noch keine Aktualisierungen für diese Aktion eingestellt.








 

Einen Kommentar schreiben

0 Spenden
€ 0,00
Ziel: € 30.000,00
0% / Noch 75 tagen

Sie können jetzt der Erste sein, der diese Aktion unterstützt! Spenden Sie und fügen Sie (optional) eine persönliche Nachricht hinzu.