Schlachtpferd soll leben! | Spenden sammeln
 
 

Schlachtpferd soll leben!

Ich brauche finanzielle Unterstützung, um dem Schlachtpferd Dries das Leben zu retten.

Vor ca. 3 Wochen bin ich am Stall, wo ein Familienmitglied sein Pferd stehen hat, auf ein Pony gestoßen. Seine tiefen Narben im Gesicht erzählen seine Geschichte nur grob, durch sie entstand der Wunsch, mehr über das Tier zu erfahren und so habe ich seine Vergangenheit erfragt. „Dries”, wie er heißt, ist in seinem achtjährigen Leben von Händler zu Händler gereist, ohne jemals eine Bezugsperson zu haben, gute Behandlung zu erfahren oder ordentlich sozialisiert und trainiert zu werden. So ist er nun immernoch roh und voran geht es kaum, weil aufgrund seiner schlechten Erfahrungen grundlegendes Vertrauen fehlt und keiner bereit ist, dieses mühevoll aufzubauen, denn in erster Linie geht es denjenigen darum, durch den Verkauf eines „funktionierenden” Pferdes Profit aus ihm zu schlagen.

Bevor er an besagten Stall kam, hieß der eigentliche Zukunftsplan für ihn „Schlachter”. Die Stallbesitzerin nimmt sich hin und wieder Händlerpferden an, die allgemein als schwierig angesehen werden, um sie auszubilden und weiter zu verkaufen und rettete so vorläufig auch Dries' Leben, doch dieser ließ sich bereits über einen langen Zeitraum nicht verkaufen. Da sein Vorgänger allerdings auch von ihr als „nicht ausbildungsfähig” abgestempelt und letztendlich doch zum Schlachter geschickt wurde, mache ich mir große Sorgen um den kleinen Mann, der mit seiner neugierigen, liebesuchenden Art sofort mein Herz erobert hat.

Mir ginge es nicht um seinen Wert oder Leistungen, sondern um ihn als Charakter und Seele, welche ich beschützen möchte, bei mir dürfte er einfach Pferd sein. Er müsste nichts leisten, das was er nicht kann oder partout nicht möchte, muss er nicht machen, für mich ist die Hauptsache, dass er gesund und munter ist. Und da ist der nächste Haken.

Durch den Pferdehandel ist am Stall kürzlich die Druse ausgebrochen und Dries ist eines von aktuell zwei sicher erkrankten Pferden, weshalb er fortan bis zum Sieg über die Krankheit in einer von zwei winzigen Boxen sein Leben fristen muss. Somit kämpft er gleich doppelt ums Überleben, denn der kleine private Offenstall kann die Druse-Anforderungen nicht erfüllen und somit die Genesung der Pferde kaum bis nicht gewährleisten. Zusätzlich fehlt für die spezielle Versorgung aller potenziell erkrankten Pferde das Geld und da Dries der Stallgemeinschaft ein kleines Dorn im Auge ist, weil er sich nicht gut macht und ihn keiner haben will, habe ich die Sorge, dass sie ihn bald „aus dem Weg schaffen”. Somit bleibt mir zu allem Übel auch noch wenig Zeit.

Leider bin ich (18) derzeit in einer schulischen Ausbildung - ohne Einkommen. Deshalb ist es mir ohne Unterstützung, die mein privates Umfeld mir leider nicht geben kann unmöglich, dem Kleinen durch das Freikaufen für eine Geldsumme von 2500€ das Leben zu retten. Für die tierärztlichen Versorgung und das Wichtigste drumherum (Pflege, Versorgung, usw.) fallen, vor allem aufgrund seiner aktuellen gesundheitlichen Probleme, ganz bestimmt noch weitere 500€ oder mehr an, die ich ebenfalls nicht aus eigener Tasche bezahlen kann.

Aus verzweifelter Hoffnung schreibe ich nun diese Zeilen und bitte darum, mir mit einer kleinen Spende zu helfen, meinem Sorgenkind endlich sein wohlverdientes Für-Immer-Zuhause mit aller Liebe und Versorgung, die er braucht, ermöglichen zu können. Vielen herzlichen Dank für die Aufmerksamkeit und die potenzielle Spende.



Es wurden noch keine Aktualisierungen für diese Aktion eingestellt.








 

Einen Kommentar schreiben

0 Spenden
€ 0,00
Ziel: € 3.000,00
0%

Sie können jetzt der Erste sein, der diese Aktion unterstützt! Spenden Sie und fügen Sie (optional) eine persönliche Nachricht hinzu.