Perspektive für Robert Tansania | Spenden sammeln
 
 

Perspektive für Robert Tansania

In Tansania Süd Afrika Firmengründung, Perspektive und Zukunft für arbeitswilligen Robert

Liebe Leser,

auf unserer Reise nach Sansibar lernten meine Frau und ich einen sehr freundlichen arbeiter des Hotels kennen.

Wir freundeten uns über einige Tage mit ihm an, sahen wo und wie er lebt, was er verdient, wie und was er arbeitet, und lernten seine private Geschichte kennen.

Robert, der Freund um den es sich handelt ( das ist der Name den ihm die Regierung gab) ist 22 Jahre alt, er arbeitet eigentlich als Animateur, ist im Grunde genommen aber auf "Gut Deutsch" gesagt der Depp vom Dienst. 

Er arbeitet 7 Tage die Woche von 8 Uhr morgens bis 22.30 uhr abends. Im Hotel werden die angestellten extrem schlecht bezahlt. Immerhin bekommen sie essen und trinken am Mittag und Abend.

Robert hat mir vieles erzählt, einiges konnte  ich anfangs gar nicht glauben, bis ich es mit eigenen Augen gesehen habe. 

Kurz ein paar Daten:

 

Robert hat 2 jüngere Geschwister, beide gehen zur staatlichen Schule, eine Schule mit 5 Klassenzimmern wenn man dies so nennen kann, ca. 360 Schülern und 5 Lehrern.

Nur 1 von 5 Zimmern ist mit Bänken und Tischen ausgestattet.

 

Robert lebt eigentlich bei seinen Eltern, sein Vater hatte allerdings als Taxifahrer einen Verkehrsunfall und ist seitdem Querschnittsgelähmt, daher wohnt Robert nun in Zanzibar Town, da er Geld für seine Familie verdienen muss. Die Schule konnte er leider nicht weiterführen da sie sonst finanziell nicht über die Runden gekommen wären.

Nun zu meinem Vorhaben:

 

Robert ist sehr arbeits und aufopferungsbereit und trotz mangelnder Bildung sehr clever.

Er beschwert sich nicht über seine Arbeit, hat ständig ein lächeln auf den Lippen und ist im Grunde genommen trotz allen negativen Dingen sehr zufrieden.

Er träumt davon sich von den angestrebten 2500€, zuhause in Tansania einen kleinen Shop zu eröffnen. Es leben unheimlich viele Menschen dort, es gibt auch viele Shops, allerdings meist für Touristen die sich einmal in das Dorf verirrt haben. 

Robert teilte mir mit das er bereits seit er angefangen hat zu arbeiten umgerechnet 2,40€ monatlich zur Seite legt, um seinen und den Traum seiner Familie irgendwann verwirklichen zu können.

Wie man bemerkt ist das zwar ein Anfang, der allerdings so nie an das Ziel führen wird.

 

Meine bitte, und wenn es nur eine Kleinigkeit ist, helfen Sie uns bei unserem Vorhaben und spenden Sie um einem Jungen Mann mit Zukunftsträumen auf die Sprünge zu helfen. Bitte bedenken sie die Transaktionsgebühr von 0,50€ pro transaktion und die 5% Gebühr für die Nutzung dieser Seite.

Viele werden sagen das es so viele Menschen gibt denen man helfen sollte, das ist auch richtig. Ich kann leider nur nicht allen Menschen helfen, lediglich einen Anfang starten.

Und wo sollte Geld nicht besser investiert sein als im eigenen Herkunftsland bei Menschen die damit an ihrer beruflichen Zukunft arbeiten.

 

Vielen Dank

 



Es wurden noch keine Aktualisierungen für diese Aktion eingestellt.














 

Einen Kommentar schreiben

3 Spenden
€ 65,00
Ziel: € 2.500,00
2%