Meine Mama hat einen unheilbaren Hirntumor

Meine Mama hat einen unheilbaren Hirntumor | Spenden sammeln
 
 

Es ist mittlerweile 2 Jahre her, dass sich unser Leben komplett verändert hat. Es war Ende 2019, wo meine Mama einen Kreislauf Zusammenbruch hatte. Wir mussten darauf hin den Krankenwagen rufen und sie wurde mitgenommen. Im Krankenhaus dann die erschütternde Nachricht... GLIOBLASTOM
Für uns brauch eine Welt zusammen da die Lebenserwartungen mit diesem Tumor nicht sonderlich hoch sind. Ein paar Wochen später wurde sie dann operiert und nach eine 7 stündigen OP bekamen wir die super Nachricht, dass alles sehr gut verlief. Es gab keine Komplikationen und es ist ohne Probleme verlaufen meinten die Chirurgen. Das war die beste Nachricht die wir uns vorstellen konnten und der Tumor konnte Vollständig entfernt werden.

1 Jahr ist vergangen und ich habe eine Ausbildung angefangen. Für die Ausbildung musste ich umziehen und habe eine schöne kleine Wohnung gefunden. Am Tag des Umzuges im August 2021 war ich gerade auf dem Weg von der Autovermietung nachhause. Mein Freund rief mich an und meinte ich muss schnell nachhause kommen und mit meiner Mama reden. Sie hätte mir was zu erzählen. Ich hab direkt gewusst worum es geht. 

Zuhause angekommen ging ich zu ihr und sag an ihrem Blick was los war. Sie fing an zu weinen und ich ebenso. Der Tumor ist nach nur einem Jahr zurückgekommen und war wieder sehr aggressiv. Eine Operation kam für sie nicht in Frage, da schon beim ersten Mal ein wahnsinnig großes Risiko bestand, dass sie nicht mehr sprechen, ihr Gedächtnis verlieren oder sonstige Schäden erleiden könnte. Die Bestrahlung war auch nicht mehr möglich, da der menschliche Körper nur eine gewisse Menge an strahlen aufnehmen kann und wenn diese Grenze erreicht ist richtet man so nur noch mehr Schaden an als das es helfen würde. 
Also begann sie eine Chemotherapie. Sie ist sehr geschwächt davon, kämpft für mich und meinen Papa aber weiter. 
Die Ärzte geben ihr ca. 1 Jahr wenn nicht weniger, da der Tumor stetig wächst. 
Vor 2 Wochen habe ich eine Studie gefunden bei der das Uniklinikum München genau diesen Tumor(Glioblastom) behandeln konnte und gute Ergebnisse erzählt hat. 

https://www.forschung-und-wissen.de/nachrichten/medizin/hochreines-cbd-toetet-nachweislich-tumorzellen-13374986

Das Medikament, dass benutzt wurde ist bereits für Schwerkranke Epilepsie Patienten zugelassen, jedoch noch nicht für die Behandlung von diesem Speziellen Hirntumor. Da die Ergebnisse so gut sind und uns große Hoffnung machen wollen wir die Behandlung versuchen. Da es eben nur in Studien getestet wurde gibt es NOCH keine Zulassung für die Krankenkasse und wir müssen die Medikamente selbst zahlen. Es sind pro Monat ca 1800€ die auf uns zukommen um meiner Mama zu helfen. 

Meine Eltern sind festentschlossen und willig alles zu tun um die Lebensqualität von meiner Mama zu verbessern doch da die Behandlung so Kostspielig ist und unsere Ersparnisse sich dem Ende neigen brauchen wir dringen Unterstützung 

Wir sind für alle Arten an Hilfen und Unterstützungen dankbar. 

Wir bedanken uns herzlich und aufrichtig bei allen Spendern. 



Es wurden noch keine Aktualisierungen für diese Aktion eingestellt.








0 Spenden
€ 0,00
Ziel: € 30.000,00
0%

Sie können jetzt der Erste sein, der diese Aktion unterstützt! Spenden Sie und fügen Sie (optional) eine persönliche Nachricht hinzu.