Leben und wohnen auf Sylt trotz Corona | Spenden sammeln
 
 

Leben und wohnen auf Sylt trotz Corona

Ich möchte mein Leben während der Coronakrise bezahlen

 

Ich begrüße Sie herzlich,
Mein Name ist Dominika, 26 Jahre alt und ich lebe auf der Insel Sylt. Viele von Ihnen denken vielleicht, dass das Leben auf Sylt einen besseren Standard hat. Allerdings ist nicht alles so schwarz und weiß ... Der Ort, an dem ich leben wollte, ist zu 90% vom Tourismus abhängig. Ich bin professionell in der Hotel- und Gastronomie sowie in der Gastronomie tätig, die sich in Zeiten der Coronakriese nicht selbst tragen kann.
Mit der ersten Lockdown verlor ich sofort meinen Job und meine Wohnung.
Ich machte eine Pause von meinem Studium, weil ich es nicht weiter bezahlen konnte.
Heute habe ich während der laufenden Sperrung und der noch geschlossenen Restaurants Anspruch auf 918 € vom Arbeitsamt. Die heutige Wohnung, die ich mit meinem Mitbewohner bezahle, kostet 1100 € und ich habe 2 Bankkredite, die mich 310 € pro Monat kosten.
Das Telefon kostet mich 50 €, ich habe noch 8 € für ein Leben übrig ...
Ich bin eine Person, die immer viel gearbeitet hat, ihr Bestes gegeben hat, die beste Qualität angeboten hat, ehrlich und in der Lage war, Hindernisse selbst zu lösen, aber einige Dinge können wir nicht alleine überspringen ...
Nach den heutigen Plänen wird der Lockdown voraussichtlich bis zum 7. März dauern, aber wenn Tourismus und Gastronomie auf der Insel zum ersten Mal wieder funktionieren, kann sie bis Ostern dauern.
Mir ist bewusst, dass diese Zeiten nicht nur für mich, sondern für viele andere Menschen auf der ganzen Welt schwierig sind. Gerade als ich anderen in Not helfen kann, bitte ich um Hilfe für mich.

Für jede Spende bin ich sehr dankbar !
Mit freundlichen Grüßen und bleiben Sie gesund !



Es wurden noch keine Aktualisierungen für diese Aktion eingestellt.








 

Einen Kommentar schreiben

1 Spende
€ 20,00
Ziel: € 2.000,00
1%

Diese Aktion ist beendet.