Klein Gewerbe gründen Wohnungseinrichtung

Klein Gewerbe gründen Wohnungseinrichtung | Spenden sammeln
 
 

Hallo, ich möchte mich ihnen kurz vorstellen, von meinen Zukunftsplänen und Wünschen erzählen. 

Micha(el) , 36 Jahre jung, aus dem schönen Sachsen (Chemnitz). 

Die letzten Jahre wahren für mich sehr grau und das Leben war mehr Last als Genuss. Doch genau das soll sich nun ändern. 

Nach einer stationären Therapie dieses Jahr, die im Juni endete möchte ich nun mein Leben komplett neu beginnen. Dazu gehört als erster und mit wichtigster Schritt , meine eigenen 4 Wände. Dieses Ziel habe ich bereits erreicht und ab dem 1.8.22 startet das Mietverhältnis im neuen Wohnraum. 

Die letzten Jahre war ich ohne festen Wohnsitz und somit beschränkt sich meine persönliche Habe vor allem auf Kleidung.  

Gern würde ich mir meine Wohnung und die damit gewonnene Unabhängigkeit nach meinen Wünschen gestalten. Dafür würde ich einen Teil des Geldes verwenden. 

Der andere Teil würde in die Gründung eines Kleingewerbes fließen. 

Ich möchte mich selbstständig machen im Bereich Grafik und Design. Für diese Tätigkeit benötige ich einige technische Geräte wie z.B. Laptop, Drucker und eine Kamera.

Neben der Selbstständigkeit ist es mein Wunsch einen Fernkurs zum Mediengestalter zu machen. 

Warum ich mir dies alles wünsche und wieso es die letzten Jahre in meinem Leben nicht gut lief hängt mit einem Ereignis aus dem Jahr 2012 zusammen. Damals wurde ich auf dem Weg nach Hause überfallen und ausgeraubt. Nach meinem Krankenhausaufenthalt und einer OP am Sprunggelenk habe ich mich sehr zurückgezogen und bin dem Alkohol verfallen. 

Bis ich 2019 meine erste Therapie machte. Dies war die beste und schlimmste Zeit zugleich für mich. Die kombinierte Alkohol- und Traumatherapie hat für mich ein Fundament geschaffen auf dem ich aufbauen konnte. 

Leider hielten die neu gewonnene Freiheit und die zurück gegangen Angst/Panikattacken nicht lang an. Denn mit Corona zog ich mich wieder mehr zurück und verpasste das Gegenlenken. 

Wodurch nun dieses Jahr die zweite Therapie notwendig wurde.

Ich hoffe und bin guter Dinge das dies meine letzte stationäre Therapie war. 

Zum Glück bin ich auf meinem Weg auch nicht allein. Freunde sind in solchen Lebenslagen mehr wert als alles Geld der Welt. Zudem habe ich eine kompetente Betreuerin vom ABW an meiner Seite und nehme regelmäßig Termine bei meinem Psychotherapeuten war. 

Der wichtigste Halt im Moment ist meine Freundin. Mit ihr habe ich so vieles zum ersten mal wieder genießen können was vorher Jahre lang nicht ansatzweise denkbar war. Und sei es nur das barfuß durch denn Wald laufen. 

Ich hoffe das ich ihnen einen kleinen Einblick in mein Leben bieten konnte. 

Jede Unterstützung weiß ich zu schätzen und bin ihnen dankbar.  



Es wurden noch keine Aktualisierungen für diese Aktion eingestellt.








4 Spenden
€ 160,00
Ziel: € 5.000,00
3%