Keine Zeit für Irgendwann

Keine Zeit für Irgendwann | Spenden sammeln
 
 

Mein Name ist Nicole, ich bin 42 Jahre alt, verheiratet mit dem besten Mann, habe 2 fantastische Kinder und das 3. Mal Krebs. 
Wir leben in der Nähe von Bielefeld und wenn man von außen auf mein Leben schaut, scheint es ziemlich perfekt.

Seit ich 2017 zum ersten Mal die Diagnose Brustkrebs bekam, hat sich viel verändert. Die Angst zu sterben setzt Energien frei, die ich nicht für möglich hielt. Ich begab mich in Therapie und arbeitete an meiner Einstellung zu mir. 
Ich hatte mir Ziele gesetzt, keine Zeit zu vertrödeln, mehr zu reisen, mehr wertvolle Zeit mit Freunden und Familie. 
Aber, wie es so ist, sobald es einem besser geht lässt man sich wieder vom Alltag verschlucken. 
2020, dann ein Rezidiv... 

Durch die Therapie, weiß ich natürlich wo meine Schwachstelle liegt. Meine mangelnde Selbstliebe lässt wenig Vertrauen in meine Fähigkeiten zu, wodurch ich immer unter meinen Möglichkeiten bleibe, mir nicht erlaube Fehler zu machen und nicht mehr auf meinen Bauch höre. Ganz oft spüre ich Leere. Meine Lebendigkeit, meine Freude, meine Begeisterung für Dinge ist weg.

2022 kam der Krebs erneut zurück und zwar mit Karacho, in den Knochen, in der Leber!

Mein Leben ist auf einmal wieder sehr endlich und zeigt mir, dass Veränderungen unabdingbar sind. Ich muss mein Leben selbst in die Hand nehmen, deshalb sammle ich dieses Geld für mich (und es fällt mir sehr schwer, das zu sagen) 

Ja ich möchte reisen, allein und mit meiner Familie und zwar jetzt, ich habe keine Zeit für irgendwann! ... und eigentlich hat die niemand!!!

Ich möchte mich wieder spüren, lachen, erleben und dem Krebs so die Substanz nehmen. 
Ich möchte mit meiner süßen Tochter einen kleinen Foodtruck, den wir am Wochenende bei uns im Wald gemeinsam betreiben. Dafür wollen wir einen alten Pferdeanhänger restaurieren und einrichten. 
Soviel Zeit habe ich mit Dingen verbracht, die furchtbar unwichtig sind und wenn ich dem Krebs 🦀 etwas positives abgewinnen kann, dann dass er mich daran erinnert, dass ich nur dieses Leben habe und somit meine Prioritäten anders setze. 
Dankbar bin ich für jeden Euro, der zu Verwirklichung unserer Träume beträgt. Ich möchte Erinnerungen schaffen, etwas das bleibt! 
Wenn mich heute jemand fragen würde, was mein Auftrag im Leben ist, dann ist es meinen Kindern mitzugeben, dass man nur ein Leben hat, das man nutzen muss. Und dass, auch wenn ich kein Leben mehr habe, sie noch eines haben. Eines, das gelebt werden will mit dem obersten Erstreben glücklich und selbstbestimmt zu sein. Sich frei zu fühlen, das zu tun, was sich richtig für sie anfühlt. Nicht immer vernünftig zu sein, sondern sich aufs Leben einlassen, sich fallen lassen, dem Bauch folgen. 
Ich würde ihnen sagen, dass sie mutig sein dürfen und dass immer jemand da ist, der sie auffängt! 
Lieben Dank ...und lebt euer Leben!



Es wurden noch keine Aktualisierungen für diese Aktion eingestellt.








223 Spenden
€ 15.665,00
Ziel: € 30.000,00
52% / Noch 181 tagen