Hilfe für Sophie | Spenden sammeln
 
 

Hilfe für Sophie


Hallo, mein Name ist Valentina und ich bin Mama einer 17 jährigen Tochter. 
Meine Tochter ist mein ein und alles, doch leider leidet sie an einer Lipödem Erkrankung im Stadium zwei.
Wir beide sind alleine und haben eine schlimme Trennung vom Kindesvater durchmachen müssen. 
Sophie leidet aufgrund der Fettverteilungsstörung seit Ihrem dreizehnten Lebensjahr an Anorexia Nervosa, schweren Depressionen und Suizid Gedanken. Durch die damit verbunden Befindlichkeiten ,hat sie kein normales unbeschwertes Teenager leben .
Sie wurde auf Grund ihres Äußeren während der Schulzeit stark gemobbt und sowohl Verbal als auch körperlich von Mitschülern attackiert. Mittlerweile macht sie ihr Abitur von zu Hause aus, da die Situation einfach nicht mehr tragbar für sie war. Sie ist außerdem seit vier Jahren in psychologischer und psychiatrischer Behandlung.
Sie hat so gut wie keine sozialen Kontakte und zieht sich immer mehr zurück, da sie sehr extrem unter ihrer Erkrankung leidet. Ihr Therapie Hund ist ihr einziger Freund, leider kann sie an manchen Tagen auf Grund der Schmerzen nichtmal mit ihm raus gehen, was sie und mich sehr traurig macht. 
Das Lipödem ist eine chronische Fettverteilungsstörung die bei meiner Tochter sowohl an den Armen als auch an den Beinen auftritt. Sie befindet sich zur Zeit in Stadium zwei, was sich aber sehr schnell verschlechtern kann wenn es nicht behandelt wird. Die Symptome sind geschwollen Beine (Arme), eine extrem erhöhte Druckempfindlichkeit, starke Schmerzen der Haut und vermehrte blaue Flecken. Wenn ein Lipödem nicht behandelt wird kann es zu einem veränderten Gangbild, Fehlstellungen der Gelenke und vorzeitigem Gelenkverschleiß kommen. Im schlimmsten Fall entsteht ein sogenanntes Lymphödem, dann entwickelt sich eine Schwellung der Vorfüße, die Zehen verändern ihre Form und es kann zu einer Elephantiasis kommen. Auf die Kompressionsstrümpfe und die Lymphdainage ist der Körper meiner Tochter nicht angesprungen. Die einzige Möglichkeit die sie noch hat wäre eine Liposuction. Eine Liposuction ist so ähnlich wie eine Fettabsaugung, weshalb viele Leute denken das die Erkrankung eine Ausrede für eine ,,gratis“ Fettabsaugung sei. Bei der Absaugung eines Lipödems wird eine spezielle Technik angewendet, um das Gewebe zu schonen und die Lymphgefäße in der Funktion zu erhalten. Zudem ist ein vollständiges Absaugen der betroffenen Areale notwendig, um ein Wiederauftreten der Erkrankung zu verhindern. Ein Lipödem ist nicht heilbar, man kann es mit der Behandlung nur eindämmen.
Da ich mehrere OPs an der Bandscheibe habe ,beziehe ich eine kleine EU Rente, 
Da Geld reicht an manchen Monaten deshalb kaum für Lebensmittel .
Ich möchte meiner Tochter helfen ,doch aufgrund meiner Arthrose in beiden Händen ,musste ich meinen Mini Job als Reinigungskraft kündigen .
Ich möchte das Sophie die Chance auf wenigstens einigermaßen schmerzfreies Leben bekommt. Leider sind diese Eingriffe sehr teuer und werden nicht von der Krankenkasse übernommen, erst bei Stadium drei hat man eine Chance auf eine Beteiligung der Krankenkasse. 
Ich bitte nicht für mich, sondern für meine Tochter um Hilfe, jeder Cent zählt für uns.
Sie soll bitte die Chance erhalten ein normales Leben zu führen. 
Vielen dank für die freundliche Unterstützung im Voraus , ich hoffe Sie haben Verständnis für unsere Situation.
Mit freundlichen Grüßen.



Es wurden noch keine Aktualisierungen für diese Aktion eingestellt.








 

Einen Kommentar schreiben

0 Spenden
€ 0,00
Ziel: € 10.000,00
0%

Sie können jetzt der Erste sein, der diese Aktion unterstützt! Spenden Sie und fügen Sie (optional) eine persönliche Nachricht hinzu.