Hilfe für Hunde in der Region | Spenden sammeln
 
 

Hilfe für Hunde in der Region

Wir Unterstützen Familien dabei, Ihre Hunde mit dem notwenigen zu versorgen!

Die Geschichte von Jack 

Jack war der Name unseres besonderen und so treuen Weggefährten. Als alter Rottweiler, wurde er von seinen vorherigen Besitzern einfach ausgesetzt und man brachte ihn in ein Tierheim. Einen "alten" Rotti in seiner Größe und dann noch mit einem recht eigensinnigen Charakter wollte keiner so recht. Doch meine Mutter Claudia, selbst eine recht taffe Frau, mit dem Herzen am rechten Fleck, hatte vor einem solchen Hund keine Angst und ließ sich auf eine Bindung mit Ihm ein. Kurze Zeit später waren der alte Rotti und meine Mutter Claudia ein Herz und eine Seele. 
Als sie eines Tages, wie gewöhnlich bei einem ihrer gemeinsamen Spaziergänge durch den Wald gingen, ereignete sich ein tragischer Unfall mit Jack. Bei ausgelassenem Spiel im Wald verunglückte er schwer. Niemand hatte genau gesehen was passiert ist, aber plötzlich torkelte er aus dem Wald und fiel um. Ein großer Ast ragte aus seinem Körper hervor, er schwebte in Lebensgefahr.  Meine Mutter war natürlich sofort zur Stelle und trug ihren Jack Kilometer aus dem Wald und brachte ihn sofort zum Tierarzt und von dort aus in die Klinik.  Mit unter stellte sich heraus das Jack einen Kreuzbandriss hatte und diese Operation kostete damals 2.400 €, welche meine Mutter zu diesem Zeitpunkt nur schwer auftreiben konnte. Dennoch stellte sich meiner Mutter diese Frage nicht. Für sie war es völlig selbstverständlich, ihrem Jack die bestmögliche Genesung zu ermöglichen und Jack bekam seine Operation.
Dramatischerweise "simulierte" Jack am nächsten Tag nach seiner Operation, dass er nicht gehen kann, und stand nicht wirklich auf, woraufhin meine Mutter am nächsten Tag erneut zum Tierarzt fuhr, dem Tierarzt die Lage erklärte und dieser Ihm daraufhin Schmerzmittel gab. 
Leider erwiesen sich diese Schmerztabletten als fataler Fehler und für Jack als lebensbedrohlicher Fehler….
Denn zwei Tage Später bekam Jack Löcher im Magen und musste sofort notoperiert werden. 
4 Tage später verstarb unser Jack (Leo vom Heiligem Häuschen)

Meine Mutter und Ihr Freund, zutiefst bestürzt und traurig über des tragischen Verlust ihres treuen Jack´s, welcher tatsächlich den Stellenwert eines Familienmitgliedes hatte, gründeten daraufhin mit viel Aufwand eine Stiftung für „Hunde in Not“ 
Viele Menschen mit Hunden, die dringend Hilfe benötigten, traten der Stiftung bei, doch trauriger weise kamen keine Spenden zusammen! Dies war für meine Mutter Claudia ein herber Rückschlag, da sie nun zwar eine Stiftung gegründet hatte, um Menschen mit Hunden, denen ebenso ein tragischer Schicksalsschlag passierte, wie es mit ihrem Jack der Fall war, dennoch konnte sie all diesen Menschen und Tieren in Not keine finanzielle Unterstützung bieten. Meine Mutter war mit Herzblut dabei, doch ich weiß noch, dass ich ihr damals davon abriet, ihr Privatvermögen für die Stiftung zu verwenden, da es nicht genug für die Familie gab.

Schweren Herzens schloss meine Mutter die Stiftung und aus dem so guten und bedingungslosen Willen zu helfen, verfestigte sich der Wunsch meiner Mutter noch mehr: sie wünschte sich nichts mehr als Hunden in Not zu helfen; eine Auffangstation zu sein für diese tragischen Schicksale, kein Leid mehr zu sehen und da zu sein, für den besten Freund des Menschen, so wie sie es damals für ihren Jack war. 

Meine Mutter hat jetzt zwei neue Rottis und engagiert sich zusammen mit Ihrem Freund und ihrer Schwester für Tierheime in der Region, um dort zu helfen wo es wirklich dringend ist.

Mit Ihrer Spende würden Sie vielen Hunden und Familien helfen, die vorallem durch die Zurzeit herschende Lage keine Möglichkeit haben Ihre Liebsten mit den nötigen Mitteln zu versogen. 

Natürlich bekommt jeder Spender aktuelle Reports, wie mit Ihrem Geld anderen geholfen wird! 
Bitte Teilen, Vielen Dank



Es wurden noch keine Aktualisierungen für diese Aktion eingestellt.








1 Spende
€ 50,00
Ziel: € 20.000,00
0%