Gemeinsam für Sophie

Gemeinsam für Sophie | Spenden sammeln
 
 

Aktualisierungen regelmäßig online

Hallo liebe Tierfreunde,

mein Name ist Sophie. Ich komme aus Rumänien (Tierschutz) und durfte im Dezember 2020 mit 5 Monaten bei mein Frauchen einziehen.

Leider befinde ich mich schon seit einigen Tagen in der Tierklinik. Der Grund ist Flüssigkeit in der Lunge. Alles begann mit Fieber und Lustlosigkeit. Luft habe ich auch immer schlecht bekommen. Zu Glück ist mein Frauchen mit mir zur Tierklinik gefahren, da ich sonst diesen Text nicht mehr hätte schrieben können. Ich musste in den letzten Tagen etliche Behandlungen über mich ergehen lassen (Thoraxdrainage rechts und links, Magensonde, zentraler Venenkatheter, Beatmungsschlauch, Verabreichung von zwei Breitband-Antibiotika). Aktuell liege ich noch immer auf der Intensivstation. Um Fremdkörper auszuschließen, wurde nach der Thoraxdrainage-OP noch ein CT durchgeführt. Auf den Bildern war eine Auffälligkeit ersichtlich laut Aussage der Ärzte. Jedoch konnten sie zum aktuellen Zeitpunkt noch nicht feststellen um was es sich bei der Auffälligkeit in meiner Lunge handelt. Die Ärzte empfehlen ein weiteres CT, um eine genauere Aussage treffen zu können. 

Meine Tierarzt- und Tierklinikkosten belaufen sich aktuell auf 6,000€ (Untersuchungskosten, Medikamente, stationäre Aufnahme und Intensivstation auf der Tierklinik). Dieser Betrag wird aber noch weiter steigen, da ich noch nicht weiß, wann ich wieder nach Hause darf. Dieser Betrag ist für mich riesig und die Tierklinik nimmt keine Hundeleckerlis in Zahlung, auch mein Frauchen kann es nicht alleine stemmen. Einschläfern kam für uns auch nicht in Frage, ich bin doch noch so jung und habe doch noch mein ganzes Hundeleben vor mir. Ich bitte von Herzen um eure Hilfe.
Daher wende ich mich an euch und freue mich über jeden noch so kleinen Betrag und wenn ihr den Spendenaufruf weiterleitet.

Wenn ihr mehr Fotos von mir sehen wollt, könnt ihr gerne auf mein Instagramprofil vorbeischauen.

https://instagram.com/s._o._p._h._i._e_?igshid=YmMyMTA2M2Y=

 

Sophie und Jacqueline (Frauchen)

Jacqueline Wax
24-08-2022

Hallo liebe Tierfreunde, 

endlich mal gute Nachrichten! Alle Kontrolluntersuchungen sind positiv verlaufen.  Ich muss keine Medikamente mehr zu mir nehmen. Mein Blutbild und meine Röntgenbilder sehen gut aus. Laut Klinik bin ich gesund und munter entlassen worden. Jetzt muss nur noch mein Fell nachwachsen, dann bin ich ganz die alte. 

Was die Ursache war, können die Ärzte nicht sagen. Aber mir ist nur eins wichtig! Das ich wieder gesund und ausgelassen durch den Garten toben kann.

Vielen herzlichen Dank für all die vielen Spenden, einen großen Teil der Rechnungen könnte ich schon begleichen.

Eure Sophie


Jacqueline Wax
06-08-2022

Hallo ihr Lieben, 

mir geht es von Tag zu Tag besser. Draußen toben macht auch wieder richtig Spaß, aber Frauchen bremst mich immer wieder aus. Von meiner Tierärztin wurden meine Wunden kontrolliert, diese sind auf einen guten Weg der Heilung. Ich benötige keine Pflaster oder Verbände mehr. Da ich meine Wunden auch in Ruhe lasse, kann ich ohne Halskrause rumlaufen. Leute ich sag's euch, das Ding hat mich einfach nur genervt. 
Die große Nachkontrolle in der Tierklinik wurde leider wegen personellen Engpass auf Ende nächster Woche verschoben. Der 11-tägige Klinikaufenthalt kostete mich 7.392,70€. 

 
Ich möchte mich nocheinmal bei allen herzlichst bedanken für eure tatkräftige Unterstützung, eure aufbauenden Worte und den vielen Spenden. 

Wenn ihr mehr Fotos von mir sehen wollt, könnt ihr gerne auf mein Instagramprofil vorbeischauen.

https://instagram.com/s._o._p._h._i._e_?igshid=YmMyMTA2M2Y=



Eure Sophie


Jacqueline Wax
30-07-2022

Hallo liebe Tierfreunde,

gestern, nach 11 langen Tagen in der Klinik, durfte ich endlich nach Hause. Die Freude war natürlich riesig alle wieder daheim zu sehen. Und da ist leider schon das Malheur passiert, überschwänglich bin ich abends die erste Treppenstufe hochgelaufen und hab meine Füße nicht richtig gehoben und bin auf die Rippen gefallen. Dann hat Frauchen mich die Treppe hochgetragen. Oben angekommen hat sich mich beobachtet. Die Atemfrequenz war erhöht und hat sich nicht verbessert. Daraufhin sind wir wieder in die Tierklinik gefahren, um dies abzuchecken. Nach einem Röntgenbild, die Entwarnung. Alles ist in Ordnung. Gegen die Schmerzen habe ich ein weiteres Medikament bekommen und wir durften wieder nach Hause. Daheim angekommen sind wir beide erschöpft von den ganzen Ereignissen ins Bett gefallen.

Leider wissen die Ärzte nicht, warum ich so schlimm krank geworden bin. Zudem sind sie sich auch nicht sicher, ob sie nur die Symptome oder die Ursache bekämpft haben. Weiterhin muss ich Antibiotika nehmen. Ende nächste Woche erfolgt eine weiter klinische Kontrolle, wo sie meine Blutwerte kontrollieren und mich nochmal röntgen.

Ich und mein Frauchen möchten uns noch einmal herzlichst bei allen für die Spenden und die positiven Worte bedanken.

Ich halte euch auf dem Laufenden.

Eure Fellnase Sophie 


Jacqueline Wax
26-07-2022

Liebe Tierfreunde,

erstmal riesigen Dank an euch für eure Unterstützung. Wir haben uns sehr darüber gefreut und hätten nicht gedacht, das nach so kurzer Zeit schon so viel Geld zusammen kommt.

Nun zum aktuellen Stand. Die rechte Drainage wurde gezogen, da diese verrutscht ist und keine Flüssigkeit mehr abgezogen werden konnte. Dieser Eingriff verlief ohne Komplikationen.
Ein weiteres CT wurde durchgeführt. Die Nakose, welche ich dafür benötigte, habe ich gut überstanden. Auch meine Blutwerte besserten sich. Laut meinem Frauchen bin ich auch wieder bisschen aufgeweckter. Ich bin nicht mehr auf der Intensivstation, aber dennoch in der Klinik. 

Leider haben sich durch die weitern Behandlungen meine Klinikkosten erhöht (heutiger Stand 7.170€) 


146 Spenden
€ 4.010,00
Ziel: € 7.392,00
54% / Noch 30 tagen