Gegen die Angst | Spenden sammeln
 
 

Gegen die Angst

Möchte gerne ohne Angst leben können

Hallo Zusammen

 

Ich leide seit ich ca. 18 Jahren bin an einer Angst die mein ganzes Leben negativ beeinflusst. Ich weiss nicht einmal mehr ob meine Wahrnehmung die ist, die normal sein sollte... Nun bin ich 33 Jahre alt und meine Angst beherrscht mein Leben.

Sobald ich draussen bin, leide ich unter einer sehr grossen Angst, dass mein Kopf explodieren würde. Ich weiss dies ist nicht möglich ist und dennoch ist diese Angst so gross das ich mich nicht unter freiem Himmel bewegen kann ohne die Angst zu haben, sterben zu müssen. Ich bekomme einen Druck im Kopf und höre in einen gedanken bereits meinen Kopf explodieren, jedes zusätzliche Geräusch (Autohupe, Vogelzwitschern, Kirchenuhr usw.), ist dann die reinste Qual für mich. Auf einer Wiese liegen, einen Spaziergang zu machen, am See zu sitzen, mich in einer grossen Halle befinden usw. ist beinahe unmöglich für mich. Je grösser Hallen sind und auch desto grösser Plätze sind, ebenso Aussichtspunkte, offener Himmel usw. desto schwieriger ist es für mich, mich dort aufzuhalten. Sicher fühle ich mich in meiner eigenen Wohnung und im Auto (ausser man sieht sehr weit in die Ferne oder viele Berge rundherum.

Wenn ich könnte würde ich gerne mit jeder anderen X-Beliebigen Angst tauschen denn ich kann nichts in meinem Leben machen ohne Angst zu empfinden, habe Panikattacken und immer wieder das Gefühl irre zu werden. Ich habe mich schon mehrmals selbst eingeliefert in einen Spital und mehrere Checks durchgeführt, ich bin körperlich gesund, seit Jahren in Psychologischer Behandlung und habe verschiedene Medikamente getestet (Natürliche wie auch chemische). Bisher alles ohne Erfolg, meine Angst konnte bisher auch noch kein Psychiater einordnen. Expotraining ist das allerschlimmste für mich, es wird auch nach Stunden nicht besser. Habe Bücher gelesen gegen Angst und diverse Arten ausprobiert welche man einsetzt um eine Angst zu bekämpfen. Das einzige was bisher half war Alkohol, dadurch ging meine Angst deutlich zurück, ich musste jedoch sehr viel davon trinken und am nächsten Tag ging es mir durch die Wahrnehmung die nicht mehr dieselbe war durch den Kater, extrem schlecht und ich bekam zusätzliche Ängste. Deshalb möchte ich keinen Alkohol mehr trinken.

Ich arbeite selbst mit psychisch Beeinträchtigten Menschen und versuche da mein bestes zu geben. Ich gehe auch jeden Tag zur Arbeit, war noch nie in einer Psychiatrischen Klinik (habe auch Angst da jemanden zu treffen den ich kenne da ich ja auch in diesem Bereich arbeite). Mein Leben fällt mir extrem schwer und das jeden Tag aufs neue, ich versuch alles zu machen um es besser zu haben, dennoch ziehe ich mich die meiste Zeit zurück in meine Wohnung da ich draussen einfach immer nur Angst habe. Ich habe all die Jahre gelernt meine Angst vor allen zu verstecken und Situationen zu vermeiden, es wird teilweise schwer wenn ich mit Klienten an eine Termin muss aber ich kann mir immer etwas einfalles lassen wenn es brenzlig wird für mich. Freunde habe ich bis auf 2-3 keine, diese treffe ich auch nur sehr selten und wähle dann Orte aus die sich drinnen befinden, welche ich kenne und ich ich sicher fühle oder meine/seine/ihre eigene Wohnung.

 

Es gibt eine Methode die sich Neurofeedback nennt, mit dieser Therapie kann man die Hirnströme messen und damit auch die Angstauslösenden Nerven ausfindig machen, diesen dann positive Impulse mittels Elektroden zusenden und somit kann man alle Ängste bekämpfen. Es benötigt jedoch mindestens 40 Sitzungen und eine Sitzung kostet bis zu 150.-, welche meine Krankenkasse nicht übernimmt. Ich habe viel über diese Methode gelesen und auch ihr selbst könnt euch über diese Methode informieren wenn ihr möchtet. Es wurden bereits viele Studien durchgeführt mit Menschen die an grossen Ängsten gelitten haben, nach dieser Methode waren die Ängste alle verschwunden. Ich setze eine sehr grosse Hoffnung in diese Therapie und hoffe meine Leben endlich Lebenswert machen zu können.

Ich versuche bereits fleissig zu sparen da der eingegebene Betrag nicht reichen wird, dies ist jedoch bei meinem Gehalt sehr schwierig, deshalb eröffne ich nun diese Aktion und bitte euch wenn möglich mich zu unterstützen damit ich vielleicht in Zukunft auch einmal nach draussen gehen und einen Spaziergang machen kann oder, dass ich irgendwo eine Aussicht geniessen kann ohne Angst zu haben, dass ich vielleicht Fussball spielen kann, an einen See sitzen könnte oder einfach Dinge tun kann die alle anderen auch können.

Ich Danke euch vielmals!!!! Sehr gerne könnt ihr auch Kontakt mit mir aufnehmen wenn ihr mehr wissen möchtet.

Liebe Grüsse



Es wurden noch keine Aktualisierungen für diese Aktion eingestellt.














 

Einen Kommentar schreiben

0 Spenden
€ 0,00
Ziel: € 3.500,00
0%

Sie können jetzt der Erste sein, der diese Aktion unterstützt! Spenden Sie und fügen Sie (optional) eine persönliche Nachricht hinzu.