Geburtstag Endlich einen Herzenswunsch erfüllen | Spenden sammeln
 
 

Geburtstag Endlich einen Herzenswunsch erfüllen

Mein Geburtstag oder auch Endlich meinen größten Wunsch erfüllen...

Hallo Allerseits!

Um meinen Wunsch zu verstehen muss ich kurz meine Lebensgeschichte erzählen damit man versteht wieso ich diesen Wunsch habe. 

Bitte nehmt euch die Zeit das durchzulesen, es ist auch für mich nicht einfach das alles so offen hier preiszugeben. 


Ich war schon immer eher ein Außenseiter, das begann in der Grundschule wo ich als "Schwuchtel" bezeichnet wurde und ging auf Gymnasium weiter. Mit 18 konnte ich das ewige Mobbing nicht mehr ertragen und auch die kühle Art meiner Adoptiveltern wurde mir zuviel, daher verließ ich - trotz sicherem Ausbildungsplatz - mein Elternhaus und floh nach Berlin. Dort angekommen schlief ich hauptsächlich bei Freunden und verbrachte die Tage damit mich zu betrinken. Irgendwann war das Geld alle und ich brauchte eine Einnahmequelle... Ich war jung und der einzige Weg den ich sah war mein Körper zu verkaufen was ich auch eine Zeit lang sehr erfolgreich tat. Das verdiente Geld investierte ich in Alkohol um auf meine Psyche klarzukommen. Irgendwann lernte ich einen 64-jährigen Mann darüber kennen welcher mir anbot bei Ihm einzuziehen was ich auch tat. Knapp drei Jahre lebte ich dort . 

Nach drei Jahren verließ ich Berlin und zog nach Erfurt zu meinem damaligen Freund und das hielt knapp Zwei Jahre an - die Zeit war schön. 
Dann lernte ich jemand kennen und damit begann das eigentliche Martyrium für mich. 
Ich verließ meinen damaligen Freund und zog mit besagtem Jungen in Gera zusammen- ich liebte ihn sehr ... Leider beruhte dies wohl nicht auf Gegenseitigkeit. Es war ein schreckliches halbes Jahr ca. in dem ich mich an Idealwerte und den Traum der großen Liebe festhielt. Am Ende saß ich ohne Wohnung und ohne Hoffnung auf der Straße. Ich fuhr zurück nach Erfurt wo ich mich täglich betrank und in einer Notunterkunft für Obdachlose übernachtete . 

Irgendwann fuhr ich - psychisch am Ende und dem Alkohol komplett verfallen - nach Berlin zurück. Völlig desillusioniert lebte ich knapp zwei Jahre in Berlin auf der Straße, verlor jeden Lebensmut und versuchte mich mit Alkohol zu betäuben. Nach zwei Jahren , in einem klaren Moment , entschied ich mich in meine Heimatstadt zurückzukehren und bei meiner Oma an der Tür zu klingeln, jeglichen Stolz beiseite zu lassen und um Hilfe zu bitten. Meine Oma half mir - Ich machte eine Alkoholtherapie , fand eine Wohnung und alles war gut. 

Doch nur weil ich den Alkohol besiegt hatte scheinbar blieben meine inneren Dämonen, die Verletzungen der Kindheit und Jugend, die Schmerzen der letzten Jahre und die Enttäuschung um den Verlust der großen Liebe... Ich wurde rückfällig und trank mehr den je , verlor meine Wohnung in Neuruppin und zog in eine kleine Wohnung auf einem Dorf in der Uckermark. Dort trank ich zum Schluss bis zu 7 Liter Alkohol am Tag... Ein Zustand den mein Körper nicht lange aushielt und so brach ich irgendwann mit einer akuten Bauchspeicheldrüsenentzündung zusammen und wäre daran beinahe gestorben. Doch ich war unbelehrbar und trank danach wieder ...und landete prompt wieder auf Intensivstation, dieses mal mit drei Tagen künstlichem Koma. 

Ich bin jetzt seit damals trocken - das sind nunmehr fast 5 (!) Jahre - in denen ich keinen Tropfen Alkohol angerührt habe. Desweiteren wohne ich mittlerweile in Neubrandenburg in einer schönen großen Wohnung , welche vllt keine Luxusimmobilie ist aber es lässt sich hier wohnen. Wichtig ist das ich die schlimmsten Zeiten meines Lebens endlich hinter mir lassen konnte. 

Nun aber zu meinem Anliegen. Aufgrund meiner Lebensgeschichte ist es mir aktuell aus gesundheitlichen Gründen (Depressionen, Borderline, Epilepsie und eine Dauerhafte Schädigung der Nerven durch den Jahrelangen Alkoholmissbrauch) nicht möglich arbeiten zu gehen und ich bin auf ALG 2 angewiesen. Ich kann mir daher nicht meinen größten Wunsch erfüllen - einen vernünftigen PC. Solange ich zurückdenken kann war Gaming für mich immer ein Rückzugsort, eine Flucht in bessere Welten, da war ich jemand und nicht der Niemand als welcher ich mich immer gefühlt habe. Leider reicht mein Geld nur für das nötigste, für eine neue Reise in diese Traumwelten fehlt mir leider das Geld. 

Darum diese Spendenaktion zu meinem 29. Geburtstag am 16.12.2018. Vielleicht ist es mir mit lieben Spenden möglich meinem Ziel etwas näher zu kommen. 

Ich gebe zu das dieser Weg sehr ungewöhnlich ist und ich hoffe einfach das niemand das in den falschen Hals bekommt sondern meine Beweggründe verstanden werden. 

Es steht natürlich jedem frei ob er etwas spendet oder nicht , ich erwarte nicht das ich viel zusammenbekomme - wenn ich überhaupt etwas zusammenbekomme an Geld. Aber jeder Euro hilft und wird gespart - bis ich endlich wieder in besagte Traumwelten vorstoßen kann. 

Ich bedanke mich das ihr bis hier her gelesen habt, bedanke mich ebenfalls für jeden Cent der Zusammenkommt und wünsche allen welche sich hierher verirrt haben ein gesegnetes Weihnachtsfest und eine besinnliche Adventszeit sowie einen guten Rutsch in ein hoffentlich erfolgreiches neues Jahr. 

Mit lieben Grüßen

Euer René aka Kiyuga



Es wurden noch keine Aktualisierungen für diese Aktion eingestellt.














 

Einen Kommentar schreiben

0 Spenden
€ 0,00
Noch 20 tagen

Sie können jetzt der Erste sein, der diese Aktion unterstützt! Spenden Sie und fügen Sie (optional) eine persönliche Nachricht hinzu.