Fernwandern für Deutsche Depressionshilfe | Spenden sammeln
 
 

Fernwandern für Deutsche Depressionshilfe


Ich heiße Ina und bin 49. Vor 10 Jahren habe ich mit dem Wandern, Radfahren und Laufen angefangen. Heute sind das meine großen Leidenschaften. Davor musste ich oft mit depressiven Verstimmungen kämpfen, tröstete mich mit Süßigkeiten und war leicht übergewichtig. Daher kann ich es gut nachvollziehen, wie es den Menschen geht, die unter einer starken Depression leiden. Laut der Deutschen Depressionshilfe erkranken jährlich 5,3 Milionen erwachsene Deutsche an einer depressiven Störung. Daher möchte ich durch meine Outdoor-Aktivitäten die Deutsche Depressionshilfe unterstützen und Spenden sammeln. Andererseits will ich zeigen, wie gut die Bewegung in der wunderschönen Natur tut.

Im letzten Jahr habe ich das Weitwandern für mich entdeckt und bin mit meinem Freund vom Chiemsee zur italienischen Adria 550 Kilometer gewandert. Die wunderschönen Landschaften, die Bewegung und die sportliche Herausforderung haben mich sehr glücklich gemacht. Dieses Jahr will ich alleine einige kurze Fernwanderungen in den Alpen unternehmen (150 bis 300 Kilometer) und mindestens 500 Kilometer bewandern. Mitte Juni möchte ich anfangen.
Ich spende 80% von jedem Kilometer an die Deutsche Depressionshilfe, 6% gehen an die Spendenseite.de und 14% investiere ich in die Werbekosten auf sozialen Medien, um mein Spendenprojekt bekannt zu machen.

Vielen Dank an alle, die mich bei meinem Spendenprojekt für die Deutsche Depressionshilfe unterstützen.




Es wurden noch keine Aktualisierungen für diese Aktion eingestellt.








2 Spenden
€ 26,00
Ziel: € 4.000,00
0%