Führerschein für ein Heimkind | Spenden sammeln
 
 

Führerschein für ein Heimkind


Hallo,

mein Name ist Max und ich bin 20 Jahre alt. Mit etwa 10 Jahren kam ich aufgrund enormen streitereien zwischen den Eltern und extremen Verhältnissen in der Familie ins Kinderheim. Bis ich 18 war, lebte ich dort, bis ich mich schlussendlich dazu entschlossen habe dem Staat nicht mehr auf dem Geldbeutel zu sitzen.

Ich wollte alleine wohnen und mich mit meinem Azubigehalt in Höhe von 605€ und dem Kindergeld von 220€ durchkämpfen. Es reicht gerade so zum Essen, dennoch wird es gegen Mitte des Monats knapp. Unterstützung bekomme ich keine - auch nicht von meinen Eltern, die ich nicht Mal mehr kenne.

Am Tag bin ich etwa 14 Stunden für die Arbeit + die Hin und Rückreise unterwegs und meine körperliche Vitalität leidet unter dem mangel an Schlaf, der aufkommt weil ich noch an Berichtsheften, Berufsschule und Terminen arbeiten und teilnehmen muss. Ich habe keine Zeit um mich zu erholen und auch sonst bin ich deshalb ziemlich eingeschränkt, was einkaufen und den Weg zur Arbeit angeht. Viele würden sagen ich solle durchbeißen und nicht so flennen aber mittlerweile ziehe ich es seit knapp einem Jahr durch und bin jeden Tag unter Stress und muss durch die muskulären Schmerzen die ich von Arbeit + Schlafmangel habe in die Physiotherapie, was noch mehr Zeitaufwand bedarf.

Eine Lösung wäre da auf jeden Fall der Führerschein, den ich mit nicht leisten kann. Ich würde mir mindestens 3,5 Stunden am Tag sparen und hätte damit etwas mehr Zeit um mich zu erholen und meine für das weitere leben wichtigen Aufgaben zu erledigen. Ich weiß, das klingt für viele jetzt nach Faulheit, aber ich weiß nicht wie ich sonst Hilfe bekomme.

Jeder Euro zählt und ich danke im vorraus jedem, der mir dabei hilft mir den Traum vom Führerschein und damit einem besseren Leben zu erfüllen.

 

Liebe Grüße und bleibt gesund.

 

Euer Max



Es wurden noch keine Aktualisierungen für diese Aktion eingestellt.








4 Spenden
€ 125,00
Ziel: € 2.000,00
6%