EPILEPSIEWARNHUND FÜR MEINE TOCHTER

EPILEPSIEWARNHUND FÜR MEINE TOCHTER | Spenden sammeln
 
 

Epilepsiewarnhund für Julia
 
Hallo, mein Name ist Silke bin 42 Jahre alt und bin auf der Suche nach Unterstützung für die Ausbildung eines Warnhundes für meine Tochter Julia.
 
Sie ist die älteste von insgesamt 3 Kindern, als sie ca. 12 Jahre alt war wurde sie immer wieder in ohnmächtig .
Erst war der Verdacht auf eine Herzkrankheit, was uns jährliche Kontrolltermine beim Kardiologen bescherte.
 
Die Jahre vergingen und zwischendurch hatten wir die Hoffnung, daß die Beschwerden "verwachsen" sind, nun ist meine Tochter 22 steht in ihrer Ausbildung als Heilerziehungspflegerin kurz vor der Abschlussprüfung.
 
Letztes Jahr kamen die Ohnmachtsanfälle plötzlich in regelmäßigen Abständen, auch gehäuft vor, deshalb wieder Kardiologie...... zig Untersuchungen später passten die Ergebnisse der Untersuchung nicht zu den "Anfällen" wodurch die Ärzte meine Tochter in die Neurologie schickten.
 
Dort brachte dann erst ein MRT vom Kopf etwas Licht ins Dunkel und unser Problem bekam einen Namen-EPILEPSIE-
gleich drei Sornderformen
 
Ob sie die Prüfungen antreten oder aber das Jahr wiederholen muss wegen Fehlzeiten, steht noch offen.
 
Andernfalls wird die Zeit zeigen, ob der Beruf überhaupt noch ausgeführt werden kann.
 
Einige medikamentöse Einstellversuche sind leider schon gescheitert, teilweise verstärkten sich die Anfälle.
Die Ärzte vermuten dass es evtl. eine Variante ist, die sich mit Medikamenten nicht richtig behandeln lässt und es letztendlich auf eine OP rausläuft. Da sich meine Tochter kaum noch aus dem Haus traut und sich zurückzieht, habe ich mich über Assistentzhunde informiert.
Es werden zwischen Anzeige und Warnhunden unterschieden. Diese besitzen eine angeborene Fähigkeit den Sauerstoffgehalt, welcher sich vor einem Anfall reduziert (ca 10- 15 Minuten) zu riechen.
 
Da man durch eine spezielle Ausbildung dem Warnhund das Alarmieren von Menschen, z.b durch Betätigung eines Nothilferufes oder das Bringen von Medikamenten beibringen kann, möchte ich für Julia einen Warnhund, welcher ihr wieder etwas Sicherheit und Selbstständigkeit zurückgeben kann.
 
Leider bin ich, da alleinerziehend und vor zwei Jahren an Krebs erkrankt, finanziell nicht in der Lage dies alleine zu wuppen.
Es wäre für die Prüfung der Eignung des Hundes und deren Ausbildung mit einem Betrag von 15 000€ zu rechnen.
Von der Krankenkasse werden trotz Schwerbehinderten Ausweis nur Blindenhunde übernommen....also auch keine Zuschüsse.
 
Ich bin jedem von Herzen ❤️ dankbar der uns unterstützen möchte ......
 
Viele Grüße
 
Silke & Julia


Es wurden noch keine Aktualisierungen für diese Aktion eingestellt.








4 Spenden
€ 175,00
Ziel: € 15.000,00
1%