Einäscherung der geliebten Jessy | Spenden sammeln
 
 

Einäscherung der geliebten Jessy

Zum Gedenken an Jessy

Liebe Tierfreunde! 


Wir haben am 7.2.2019 unseren Allerbesten Freund verabschieden müssen. Meine liebe Jessy hat den Kampf gegen den Krebs verloren. Sie wurde leider nicht mal 10 Jahre alt. Bereits am Montag bemerkten wir, dass etwas nicht stimmt, da sie sich 6x übergeben hat, darauf hin sind wir zur Tierärztin gefahren, welche bemerkte, dass sie sehr hohes Fieber hatte. Es deutete alles auf eine Lebensmittelvergiftig.. wir bekamen draufhin Antibiotika und Tabletten um das Fieber zu senken. Am nächsten Tag wollte sie wieder nichts zu sich nehmen, also haben wir ihr die Tabletten ins Wasser zugeflöst. Am Mittwoch schien es als ginge es ihr ein klein bisschen besser. Doch der Schock traf uns am Donnerstag, sie wurde immer schwächer und reagierte kaum, daraufhin sind wir erneut zur Tierärztin, diese schickte uns sofort in die Tierklinik nach Anif.
Doch alle Hilfe war zu spät, denn als sie sie geröngt haben und auch den Ultraschall gemacht haben erkannten sie bereits Unebenheiten. Sie beschlossen Jessy aufzumachen, da sahen sie aber, dass sie einen rießigen Abszess/Tumor hatte, der aber bereits mit der Leber, Magen und Darm verwachsen war, es war alles eitrig und blutig, da der Tumor bereits durchgebrochen ist, also leider inoperabel. Die Tierärztin sagte uns, dass sie kaum die Narkose überstanden hatte und es das Beste wäre, dass wir Abschied nehmen. Da wir ihr jegliche weiteren Qualen ersparen wollten, entschieden wir uns fürs Einschläfern. Wir wollten sie aber auch in Erinnerung behalten, da sie ein Familienmitglied ist und daher hatten wir uns für die Einäscherung entschieden.

Da ich das Ganze ja nicht ohne Grund schreibe, wollte ich fragen, ob sie Spenden für meine Familie sammeln können zum Gedenken an unsere liebe Jessy, da die Kosten uns schockiert haben.
Es ist echt schlimm, wir haben satte 495€ bei der Tierklinik bezahlt und das nur weil wir unserem armen Tier helfen wollten. Das sind aber alleine nur die Kosten für die Operation und das Einschläfern gewesen. Hinzu kommt noch die Einäscherung und der Versand der Asche, dieses sollte auch nochmal um die 300€ kosten. Wir wollten unserem Hund nur alle Qualen der Welt ersparen, denn ihr Tod kam so plötzlich, am 20.Jänner ist sie mit uns noch Langlaufen gewesen und man hätte es nie erwartet, denn sie war so fit, dass sie sogar allein 2018 über 20 Berge erklimmt hatte. 

Ich bitte sie helfen sie uns diesen hohen Tierarzt Betrag zu bezahlen, denn was heutzutage Tierarztrechnungen ausmachen ist echt abartig, denn man will ja nur das Beste für sein Tier und es auch in Erinnerung behalten! 

Vielen Dank!



Es wurden noch keine Aktualisierungen für diese Aktion eingestellt.














 

Einen Kommentar schreiben

3 Spenden
€ 30,00
Ziel: € 700,00
4%