Dringende Hilfe für Gini

Dringende Hilfe für Gini | Spenden sammeln
 
 

Seit gestern, 15.10.2021, am späten Nachmittag ist unsere über alles geliebte Hündin Gini in der Tierklinik in Spiesen-Elversberg. Sie ist dort bis mindestens Mitte nächster Woche als stationäre Patientin. Wir können nur beten, dass sie nicht eingeschläfert werden muss. 

Unser Baby ist gerade einmal 4 Jahre alt und vermutlich bereits seit Monaten erkrankt, was aber nie aufgefallen war, da es keinerlei Anzeichen dafür gab.

Erst vor 3 Tagen zeigte sie erste Symptome. Ihr Körper vernichtet mehr rote Blutkörperchen als produziert werden können. Daher sucht sie zu allen Untersuchungen und Behandlungen nach einem Hund als Blutspender, was die Tierklinik aber regeln wird. Die Erkrankung könnte auf einen Zeckenbiss aus dem Mai oder Juni zurückzuführen sein, aber eventuell auch auf eine autoimmun Erkrankung, was weitaus schlimmer wäre. 

Um unser kleines Mädchen, eine reinrassige Chihuahua, richtig behandeln zu können, wird eine ganze Stange Geld benötigt, was wir aktuell nicht stemmen können. Am Ende dürften die Kosten mindestens 3.000 Euro betragen, eher noch mehr.

Daher unser Aufruf, uns und insbesondere unsere Kleine zu unterstützen durch Geldspenden. Das Wichtigste ist, dass unserer Kleinen geholfen werden kann. 

Uns ist so ein Aufruf eher peinlich und unangenehm, aber wir sind absolut ratlos und der Verzweiflung nahe. 

Für jegliche Unterstützung sind wir sehr dankbar und wissen diese sehr zu schätzen. 

 



Es wurden noch keine Aktualisierungen für diese Aktion eingestellt.








4 Spenden
€ 60,00
Ziel: € 4.000,00
1%