Brustkorrektur Deformierte Brüste | Spenden sammeln
 
 

Brustkorrektur Deformierte Brüste

Endlich weiblich fühlen

Hallo liebe Spender,

ich heiße M. und leide unter stark deformierten Brüsten.

Schon zu Beginn der Pubertät habe ich festgestellt, dass meine Brüste anders sind als die der meisten anderen gleichaltrigen Mädchen. Sie schon von Anfang an niemals gleich groß und anders geformt. Jeder, mit dem ich damals darüber gesprochen habe, hat jedoch gemeint, dass sich das "herauswachsen" würde...

Leider ist das nie passiert. Im Gegenteil: es wurde eher noch schlimmer. Schließlich hat die linke Brust irgendwann aufgehört zu wachsen und die rechte wurde immer größer.

Zudem war ich immer etwas "mollig". Durch Sport und gesunde Ernährung konnte ich dann schließlich 21 kg abnehmen und meine Gesundheit verbessern. So schön das auch war - es hat das Aussehen meiner Brüste noch mehr verschlimmert. Zum Größenunterschied und der "deformierten" Form kam schließlich durch die Gewichtsabnahme auch noch ein deutliches Hängen dazu. Ich dachte erst, ich könnte durch entsprechende Kraftübungen im Brustbereich ein wenig zur Form beitragen, aber auch das brachte leider nichts.

Ich litt schon immer darunter, wie meine Brüste aussehen, aber durch die Gewichtsabnahme und die dadurch verursachte Verschlimmerung der Form, kann ich den Anblick kaum ertragen. Es geht soweit, dass ich mich nicht mehr traue, mich obenherum vor meinem Freund nackt zu zeigen. Es liegt nicht an ihm - er sagt, er liebt mich so wie ich bin - aber für mich ist es einfach nicht erträglich. Ich fühle mich so unglaublich unweiblich und deformiert.

Schließlich habe ich mich an meine Frauenärztin und an einen Facharzt gewandt. Beide besptätigten mir eine angeborene Deformierung der Mammae (Brüste), die sich nur operativ korrigieren lässt. Daraufhin habe ich einen Antrag an meine Krankenkasse gestellt, der nun auch in zweiter Instanz (ich habe gegen die Erste Ablehnung Widerspruch eingelegt) abgelehnt wurde. Es handelt sich dabei nicht um eine "medizinische Notwendigkeit". Dass ich psychisch darunter leide, zählt wohl leider nicht. Anstatt dessen wurde mir Yoga empfohlen, um zu lernen, meinen Körper mehr zu lieben. Ich weiß gar nicht, was ich dazu sagen soll.

 


Dass ich meine Brüste korrigieren lassen möchte, steht außer Frage. Da sie jedoch so stark defomiert sind, handelt es sich um keine "normale" Brust-OP. Es müssen unterschiedliche Implantate eingesetzt werden und der ganze unten liegende Teil der Brust muss rekonstruiert werden, weil dieser bei mir fehlt.Die Gesamtkosten der OP würden 7500€ betragen, die ich momentan nicht aufbringen kann. Deshalb wende ich mich voller Hoffnung an Menschen, die mich in meinem Leid vielleicht verstehen und ein klein wenig dazu beitragen können, dass ich mich endlich "normal" und weiblich fühlen kann. Das wäre ein Traum. Vielen lieben Dank,

eure M.



Es wurden noch keine Aktualisierungen für diese Aktion eingestellt.














 

Einen Kommentar schreiben

1 Spende
€ 10,00