Brand in der Tiefgarage | Spenden sammeln
 
 

Brand in der Tiefgarage


Hallo,

im Februar diesen Jahren hat mein Dilemma durch einen großen Brand in der Tiefgarage begonnen. 

Mein Auto und mein Motorrad standen in der Tiefgarage.

Mein Auto war gerade mal 14 Monate alt gewesen, wodurch ich einen großen finanziellen Verlust hatte.
Die Tiefgarage wurde dann ständig von irgendjemandem gesperrt. Erst die Kripo, dann durch das Bauordnungsamt und letztlich durch die Chemiker. Insgesamt über einen Monat lang.

Da ich für die Arbeit dringend ein Auto benötige, habe ich mir für einen Monat einen Leihwagen gemietet.
Das habe ich von dem Geld bezahlt, was ich mir für meinen Motorradführerschein beiseite gelegt hatte. Man hatte mir bei der Versicherung gesagt, dass ich in Vorkasse gehen muss, weil der Schaden vom alten Wagen nicht reguliert werden kann, bevor der Gutachter nicht in der Tiefgarage war.
Als die Versicherung dann mitbekam, dass es sich um Brandstiftung handelt, musste ich die Abschleppgebühr, die Stellplatzkosten für einen Monat und den Leihwagen, insgesamt fast 2.00,00 € auch noch aus eigener Tasche bezahlen. 

Für meinen alten Wagen habe ich nicht mehr viel von der Versicherung bekommen. Um mir einen neuen Gebrauchten kaufen zu können, wollte die Bank aber einen hohe Anzahlung haben, um den Rest des alten Kredites auf den neuen zu übertragen. Sie gaben sich dann mit 4.500,00 € zufrieden. Einen Teil davon musste ich mir dann leihen. Damit waren meine Ersparnisse dann ganz weg.

Das Motorrad habe ich mir letztes Jahr schon anschaffen müssen, um damit meinen Führerschein Klasse 1A machen zu können. Die Motorräder in den Fahrschulen waren einfach zu groß für mich. Ich kam mit den Füßen einfach nicht auf den Boden.
Als Fahranfänger konnte ich mir weder eine Teil- noch eine Vollkaskoversicherung leisten. Da das Bike in der Tiefgarage steht, habe ich es nur Haftplicht versichern lassen. Wer hätte denn ahnen können, dass irgendjemand die Tiefgarage in Brand steckt???!

Corona sei Dank, ist der Führerschein immer noch in Arbeit.
Zurzeit fahre ich auf einer kleineren Maschine in der Fahrschule, weil ich dieses Jahr noch mit dem Führerschein fertig werden muss, sonst würde er verfallen. Die Prüfung muss ich aber auf meinem eigenen Motorrad machen. 
Für Fahrstunden auf meinem eigenen Bike hatten wir günstige Fahrstunden vereinbart.
Mit dem Bike aus der Fahrschule, kann ich mir bald aber die Fahrstunden nicht mehr leisten.

Damit das giftige Ruß von meinem Motorrad entfernt werden kann, muss es in seine Einzelteile zerlegt und gereinigt werden. Manches muss ausgetauscht und auch neu lackiert werden. Dann brauche ich noch einen neuen Sattel, Reifen, Gutachten... Das Ganze soll an die 4.000,00 € kosten.

Ich hätte niemals in meinem Leben gedacht, dass ich mal Menschen um Hilfe bitten würde, die ich noch nie in meinem Leben gesehen habe, aber ich weiß einfach nicht mehr weiter.
Ich bin fertig



Es wurden noch keine Aktualisierungen für diese Aktion eingestellt.








0 Spenden
€ 0,00
Ziel: € 9.500,00
0%

Sie können jetzt der Erste sein, der diese Aktion unterstützt! Spenden Sie und fügen Sie (optional) eine persönliche Nachricht hinzu.