Atemschutz für Pfleger und sonstige Helden | Spenden sammeln
 
 

Atemschutz für Pfleger und sonstige Helden

Atemschutzmasken mit speziellem Atemvlies und kochbarer Baumwolle für Alltagshelden

Ein Mundschutz kann auch in der Corona-Pandemie sinnvoll sein, z.B. bei einer Erkältung oder einem grippalen Infekt kann ein Mundschutz die Gefahr einer Tröpfcheninfektion verringern.

Dies ist keine Wunderwaffe gegen Infektionen. Er besteht aus mehrlagigen Stoff inklusive einem Atemvlies und erfüllt vor allem zwei Funktionen:

Er unterbindet, dass Tröpfchen vom Träger durch die Luft fliegen können – beim ungeschützten Sprechen, Husten und Niesen können diese im Umkreis von bis zu einem Meter weit verteilt werden. Der Schutz dient hierbei weniger dem Träger des Mundschutzes, sondern den Menschen in der unmittelbaren Umgebung.

Er verhindert außerdem, sich mit möglicherweise kontaminierten Händen an Mund und Nase zu fassen. Damit kann ein Mundschutz die Gefahr reduzieren, dass Krankheitserreger über die Schleimhäute in der Körper eindringen.

Nachdem ich ca. 20 Masken aus eigener Tasche als Spende zugesagt habe, und der Bedarf täglich wächst, möchte ich Spenden sammeln um mehr Material kaufen zu können. Die fertigen Masken werden dann an entsprechende Bedarfspersonen (Krankenhäuser, Pflegepersonal, Physiopraxen, etc) gespendet.

Sandy B
25-03-2020

Aufgrund der hohen Nachfrage für Atemschutzmasken wurde das Spendeziel hochgesetzt. Die ersten 50 Masken werden bis Sonntag Abend verteilt. Solange der Bedarf weiterhin besteht, wird auch weiter genäht :)


 

Einen Kommentar schreiben

16 Spenden
€ 205,00
Ziel: € 200,00
102%

Diese Aktion ist beendet.