Assistenzhunde Ausbildung | Spenden sammeln
 
 

Assistenzhunde Ausbildung

Ich leide unter PTBS und beginne meinen Hund als Assistenzhund auszubilden

2017 verlor ich meinen sohn in der 23 ssw und 2018 meine tochter in der 17ssw (dabei war auch mein leben in gefahr). 2019 habe ich auch mein drittes kind zuehen lassen müssen.

Ich leide an schwerer posttraumatischer belastungsstörung und mittelschweren Depressionen. Um ein wenig Lebensqualität zurückzuerobern haben wir einen kleinen mischling aus ungarn adoptiert. Loki wird seit januar 2019 zum ptbs assistenzhund ausgebildet (selbstausbildung mit der Assistenzhunde Schule Humani). Ohne Loki schaffe ich es kaum die wohnung zu verlassen, die einfachsten aufgaben wie einkaufen, zum arzt gehen oder auch nur mit menschen reden sind ohne ihn nicht möglich. Leider zahlen krankenkasse und co keinen cent für die ausbildung. Dabei ist der kleine kerl meine einzige chance zurück ins leben zu finden und langfristig vielleicht sogar wieder stundenweise arbeiten gehen zu können. Die ausbildung ist leider sehr kostenintensiv. Da ich wegen meiner erwerbsunfähig gekündigt wurde und bald nur noch rente bekomme bin ich um jeden euro dankbar der mir hilft, Lokis Ausbildung fortsetzen zu können.

ich würde mich sehr freuen, wenn uns der ein oder andere ein wenig unterstützen würde, vielen dank!



Es wurden noch keine Aktualisierungen für diese Aktion eingestellt.














 

Einen Kommentar schreiben

4 Spenden
€ 50,00
Ziel: € 7.294,00
0% / Noch 195 tagen