Hilfe nach Tod meiner Pflegemutter

Hilfe nach Tod meiner Pflegemutter | Spenden sammeln
 
 

 

Hallo. Obwohl mein Leben früh von schweren Schicksalsschlägen geprägt war, hat ich mich selbst immer zurück gekämpft.  Doch diesmal bin ich in einer Krise aus der ich selbst es nicht alleine schaffe. Das erste Mal kann ich sagen: "Ich kann nicht mehr"

Ich bin von klein auf bei meinen Großeltern aufgewachsen, die über die Jahre und Jahrzehnte wie Eltern für mich waren. Mein Opa starb vor 13 Jahren an Krebs, meine Oma starb dieses Jahr auch an Krebs. Nach dem Tod meiner geliebten "Mimi" nahm ich nach fast 15 Jahren wieder Kontakt mit meiner leiblichen Mutter auf. Diese zeigt sich anfänglich kooperativ und versicherte mir sich finanziell zu beteiligen. Doch heute möchte Sie davon nichts mehr wissen. Im Gegenteil: Als Alleinerbin hat sie entschieden, dass das Haus, das seit 15 Jahren mein zu Hause ist, verkauft wird und ich davon nichts bekomme. Mit meinen eigenen hohen Ausgaben durch Studienkredit, meinem Hörgerät und der Grabpflege/Bestattungskosten ist es mir nicht mehr möglich monatlich mein Leben zu finanzieren, geschweige mir ein neues Zuhause leisten zu können. 

Es fällt mir unbeschreiblich schwer nach Hilfe zu bitten, aber ich schaffe es nicht alleine. 

Selbst kleine Spenden sind im Moment eine große Hilfe für mich! Ich danke schonmal für jede Spende und jedes Teilen im Voraus! 



Es wurden noch keine Aktualisierungen für diese Aktion eingestellt.








5 Spenden
€ 273,00
Ziel: € 4.500,00
6%

Diese Aktion ist beendet.