Amy braucht Hilfe

Amy braucht Hilfe | Spenden sammeln
 
 

Hallo,

mein Name ist Amy und ich bin ein zuckersüßes Mäuschen, das sagt zumindest mein Frauchen, diese begleite ich bereits seit mehreren Jahren, durch Höhen und Tiefen, vor allem aber durch Ihre dunkelsten Stunden. Momentan kann Frauchen aufgrund von Krankheit leider nicht genug Geld aufbringen. Daher müssen wir es anderweitig versuchen.

Nun zu mir!

Ich bin ein australisch-,deutscher Schäferhund ein lebensfrohes und energiegeladenes Gesamtpaket.

Und das möchte ich auch weiterhin bleiben.

Leider meint es das Leben nicht ganz so gut mit mir, ich bin krank und baue stetig ab, jedoch schadet dies meinem Wesen ganz und gar nicht.

Ich kann zwar nicht mehr so wie ich will aber aufgeben werde ich noch lange nicht. Daher bitte ich euch um eure Mithilfe.

Frauchen sagt das es mir wieder gut gehen wird, es geht uns finanziell nicht gut, jedoch versucht Sie alles damit es mir gut geht.

 

Zu meiner Geschichte:

Aufgrund einer Gebärmutterentzündung musste ich Notoperiert werden, ich lag bereits mit Blutarmut im Sterben, doch mein Frauchen hat mich zur Klinik gebracht. Dort konnte mir geholfen werden. Ich war sehr schwach und mein Immunsystem funktionierte kaum noch.

Als sei das nicht genug gewesen habe ich eine Chronische Krankheit und eine Allergie bekommen.

Hierbei handelt es sich um Morbus Cushing und eine Proteinallergie.

 

Hier erzähle ich euch etwas über meine Wehwehchen.

 

Morbus Cushing

Bei Cushing produzieren die Nebennieren zu viel Kortisol, dies beeinträchtigt den Körper stark.

Symptome:

Vermehrtes Trinken/ Urinabsatz
Verstärkter Hunger
Gestörter/ nicht vorhandener Haarwuchs
dünne Haut/ Neigung zu Entzündungen, Pigmentflecken und Mitessern
Muskelschwund
"Hängebauch" Aufblähen des Magens
 

Gesundheitliche Risiken:

Lebervergrößerung/ Enzym Erhöhung
erhöhter Blutfettwert
Bluthochdruck
Entzündung der Bauchspeicheldrüse
Thromboserisiko erhöht
Diabetes melliuts
Nebennieren/ Hirnanhangdrüsen Tumore


Therapie:

Regelmäßige Untersuchungen:

Ultraschall von Nieren und Leber
Hormontests
Blutuntersuchung 
Urin Analyse
Ggf. MRT/CT/ weitere Op


Medikamente und Futter:

Trilostan (Vetoryl)
Spezielles Monoprotein Futter
 

Fazit

Aufgrund meiner Symptomatik bin ich leider für den Rest meines Lebens an Medikamente und Spezialfutter gebunden. Dies allein, ohne die Untersuchungen, macht Monatlich schon 200€ aus, die Notoperation kostete mit nachsorge knapp 2500€ von den anstehenden Behandlungen ganz zu schweigen...

 

Könnt Ihr mir und meinem Frauchen helfen? Wir würden noch gern so viel zusammen erleben und freuen uns über jeden Cent.

Ich will umbedingt wieder ans Meer.

 

Vivien Vogt
19-05-2022

Vielen vielen Dank für die Spenden 😁 Wir freuen uns riesig.

Leider gibt es eine schlechte Nachricht. Bei mir wurde nun auch noch ein Mamatumor entdeckt. Dieser wuchs in den letzten Tagen leider von Reiskorngröße auf Haselnussgröße.

In der betroffenen Zitze sammelt sich Blut an. Dieser muss schnellstmöglich entfernt werden. Jedoch kann Frauchen sich das garnicht leisten.

Bitte helft uns.


6 Spenden
€ 210,00