Alles verloren, außer die Hoffnung. | Spenden sammeln
 
 

Alles verloren, außer die Hoffnung.

Alles Verloren, außer die Hoffnung.

(Ich bezweifle dass das hier klappt aber es ist ein Versuch wert! )

Hallo Zusammen,

wir wissen für die meisten ist 2020 ein beschissenes Jahr - dass es bei uns aber noch einen drauflegen musste, war so nicht abzusehen!

Es hat uns den Boden unter den Füßen weggerissen.

Eigentlich sollte alles besser werden!

Ich fange mal an was alles passierte.

Mein Freund und ich hatten eine sehr schwierige Zeit.

Mein Schwiegervater ist vor zwei Jahren verstorben, was schon ein sehr großer Schock war.

3 Monate darauf ist leider Gottes mein Vater auch sehr schnell und unerwartet verstorben und somit fing alles an.

Mein Vater hatte mir vor drei Jahren seine Werkstatt geschenkt und das Haus in dem er und ich lebten.

Nach seinem tot begann es, ich habe ohne irgendeinen Grund die Kündigung von meiner (Miet) Werkstatt bekommen, ich hatte nur 2 Monate Zeit zum Umziehen/Ausziehen.

Kurz darauf bekomm ich dann die nächste nicht so erfreuliche Nachricht.

Nachts um 03:00Uhr klingelten mich und mein Freund 2 Polizeibeamte wach, ich bin an die Tür und Zack mein Auto wurde zusammen gefahren und der Täter begann Fahrerflucht. Mein Auto war also ein Totalschaden, ich hatte kaum Geld und hätte umziehen müssen mit der Werkstatt, damit wäre ich noch fertig geworden aber was danach kam konnte keiner ahnen.

Also Werkstatt „weg“, Auto kaputt und dann alles kurz vor Weihnachten..

Aber das ist nicht das schlimmste denn eines Abends würde bei mir geklingelt, alles schön und gut aber das was ich dann heraus gefunden habe war die Härte.

Einer meiner „Nachbarn“ fragte mich ob ich ihm das Haus denn nicht unter der Hand verkaufen wollen würde, warum sollte ich es denn Versteigern wenn man unter der Hand mehr Geld bekommen könnte.

Und ich stand da und wusste nicht ob das jetzt ein schlecht gemeinter Scherz war, aber nein das war es nicht!

Und das war nicht das erste und letzte mal wo ich ab dem Zeitpunkt, nennen wir es mal „terrorisiert“ wurde.

Mein Haus war in jedem Immobilienportal aufzufinden.

Und warum?

Genau aus dem Grund: Mein Dad hatte damals Ende 2016 einen (leichten) Schlaganfall, Gott sei Dank nicht schlimmeres (dadurch er mir die Werkstatt und Haus geschenkt, nicht das was passiert und ich alles verliere)

und dadurch hatte er seine letzten Steuern nicht eingereicht.

Es waren SCHÄTZUNGEN von 40.000€

Als er verstarb habe ich alles meiner Steuerberaterin nachgereicht das die Schätzung runter geht und der Nachlasspfleger von meinem Dad nicht viel zutun hat.

Aber der „Nette“ Nachlasspfleger hat sich nie darum gekümmert.

Sodass er diese genutzt hat und Provision von meinem Haus bekam. Er hat die Zwangsversteigerung ins Rollen lassen!

Also war Ende 2019 genauso beschissen wie 2018 für mich!

Anfang dieses Jahres also am 16.01.2020 fand die Zwangversteigerung statt.

Kurz darauf musste ich aus meinem Haus ausziehen, Gott sei Dank haben mein Freund und ich eine kleine 2 Zimmerwohnung bekommen.

Somit war mein der Anfang des Jahres vornherein beschissen, kurz darauf kam dann der Lockdown, wir hatten kein Geld, meine Werkstatt gab es ja nicht mehr, mein Freund hatte seinen Arbeitsplatz verloren und so standen wir wirklich mit nichts da! Von dem Geld der Zwangsversteigerung habe ich bis heute nichts gesehen und keiner weiß etwas.

Jetzt vor 2 Monaten kam der nächste Schlag ins Gesicht!

Mein Freund erlitt eine Posttraumatische Belastungsstörung mit folgen von Epileptischen Anfällen nacheinander , er musste ins Krankenhaus und er ist im Moment ein „Pflegefall“, er kann nicht Richtig reden (stottert), seine Bein ist etwas verkrümmt dadurch kann er nicht richtig laufen und er hat sein Gedächtnis verloren..

Ich kümmere mich so gut wie es neunmal geht! Dadurch fehlt uns Geld da wir beide nicht arbeiten können, er darf nicht und ich kann und sollte ihn vorerst nicht alleine lassen!

Er war jetzt bei mehreren Ärzten jeder sagt was anderes das er ein Schlaganfall durch die Anfälle bekam die anderen wiederum sagen er hätte keinen.

Kranken/Pflegegeld haben wir bis jetzt noch nichts bekommen.

Schulden häufen sich, wir haben so gut wie nichts zum Essen und wissen nicht weiter!

Wenn man bedenkt das wir 22 und 23 Jahre sind und uns so viel scheiße widerfahren ist, das wir trotzdem den Kopf oben halten und versuchen nach vorne zuschauen! Auch wenn kein Ende in Sicht ist!

Sodele, das war Grob zusammen gefasst was mir/uns in den letzten Wochen/Monaten vielleicht auch im letzten Jahr passiert ist, mit dem ein oder anderen Bonus wo ich nicht erwähnt habe.

Also falls irgendwer dies hier lesen sollte, würde ich mich freuen wenn ihr etwas dalässt, auch wenn es nur 1 - 2EUR sind :)

Irgendwann wendet sich bestimmt das Blatt und ich kann vielleicht irgendwann euch mal helfen :)

Ich wünsche dir einen wundervollen Tag weiterhin

Ganz liebe Grüße und danke für deine Aufmerksamkeit.



Es wurden noch keine Aktualisierungen für diese Aktion eingestellt.








 

Einen Kommentar schreiben

0 Spenden
€ 0,00
Ziel: € 25.000,00
0%

Sie können jetzt der Erste sein, der diese Aktion unterstützt! Spenden Sie und fügen Sie (optional) eine persönliche Nachricht hinzu.