Aktion Rettung meines Arbeitsplatzes! | Spenden sammeln
 
 

Aktion Rettung meines Arbeitsplatzes!

Bitte um HILFE! Arbeitslosigkeit droht! Wenn da mein Auto im März in die Rente geht

"Unbezahlbar ist die Hand, die hilft, wenn man eine sehr schwere Zeit durchmacht."

 Hallo liebe Community,

in all den letzten Jahren, war ich für mein Einkommen immer selbst zuständig und ich kam mal mehr mal weniger trotzdem gut über die Runden, auch wenn es oft schwer war ich habe es geschafft. Leider ist jetzt für mich der Zeitpunkt gekommen, wo ich dringend Hilfe benötige, weil ich einfach nicht mehr weiter weiß. Sonst war es in meinem Leben immer umgedreht, dass ich die Helfende Hand war. Kurz zu mir. Ich bin 56 Jahre alt und habe  seit Ende 2018 (Siehe Bild) eine 50% Schwerbehinderung. Ich lebe alleine und habe keine Verwanden mehr, da diese bereits schon auf der anderen „Seite“ sind. Somit kann ich von verwandtschaftlicher Seite keine Hilfe erbitten. Ohne weiter ins Detail zugehen, möchte  ich dennoch meine Situation erklären: Nach einer schweren Trennung, bei der ich bereits sehr viel verloren habe, jedoch ein Zusammenhang mit meinen 50% Schwerbeschädigung besteht, stehe ich nur wieder vor dem großen Rätsel des „Wie soll es weiter gehen!“

 Ich bin eine Kämpfernatur. Selbst in  der schwersten Zeit (von 2011-2018), die nun hinter mir liegt und wo ich bei NULL wieder anfangen durfte habe ich immer wieder versucht in mein Leben alles selbstständig zu rocken!  Aufgeben war in meinem Leben noch nie eine Option für mich. Ganz im Gegenteil, ich habe selbst in schwersten Situationen eher noch geholfen, als gejammert. Nun habe ich nichts mehr zu geben, jetzt sind sie alle weg, denen ich geholfen habe. Bekanntes Spiel!

 Jetzt zum hauptsächlichen Problem: Es hat sich bei mir herausgestellt, dass mein Auto (Erstzulassung: 12.3.1999<- siehe Bild), laut Werkstatt, in die Rente gehen wird. Es sich nicht mehr rentiert, noch mehr Geld in ein 21 Jahre altes Auto zu investieren. Was ich auch einsehe.

 Doch damit ist auch gleichzeitig die Katastrophe perfekt, wenn ich bis Ende März 2020 wegen meiner Autogeschichte keine Lösung finde,  dann ist mein Arbeitsplatz in Gefahr ist.  Ich wohne in einem kleinen Dorf mit 598 Einwohnern (<- siehe Foto), wo es nicht einmal ein Laden für Lebensmittel gibt. Die Anbindung an öffentlichen Verkehrsmitteln ist äußerst schlecht. Es fahren Montag- Freitag täglich 2x der Schulbus und das auch nur solange keine Ferien sind. Die nächste öffentliche Verkehrsanbindung mit Zug ist 15km entfernt. Was im Schichtbetrieb nicht zu realisieren ist, da ich zu unterschiedlichsten Zeiten auf Arbeit ankommen muss, mit einem Kilometerpensum von 27km einfacher Strecke täglich.

 Ich selbst arbeite 30Std. Schichtbetrieb im Verkauf, wo das Anfallen von unterschiedliche Arbeitszeiten ganz normal ist. Mein Nettoverdienst, beläuft sich auf 1040€ Bei dem Verdienst ist mit groß sparen nicht viel drin. Nach Abzug aller Fixkosten bleiben mir zum Leben 281,57€ mit dem alles weitere bestritten werden muss. Aus gesundheitlichen Gründen kann ich nicht mehr als 30Std pro Woche an Arbeit leisten. Was wiederum für mich bedeutet, geht mein Auto Ende März 2020 in Rente, ist die Gefahr da, meinen Arbeitsplatz zu verlieren und machen wir uns nichts vor, mit fast 57 Jahren ist die Chance auf einen neuen Arbeitsplatz sehr schwer. Das will und möchte ich nicht, denn mir ist es sehr wichtig, mein eigenes Geld zu verdienen. Eines habe ich vergessen zu erwähnen, da ich bereits schlechte Erfahrungen gemacht habe mit Krediten aller Art und heute wieder Schuldenfrei bin, möchte ich nie wieder irgendetwas auf Pump- Kredit kaufen. Der Weg aus der Schuldenfalle, war lang und hart.

Ich schäme mich dafür, dass ich meine prekäre Situation nun öffentlich machen muss und um Spenden zu bitte und es war ein harter Kampf mit mir selbst, diesen Schritt zu gehen. Doch leider sehe ich keinen andern Ausweg mehr.  

Mit tiefer Dankbarkeit, freue ich mich auf ihre zahlreiche Hilfe und Unterstützung. Bei Fragen stehe ich ihnen gern zur Verfügung.

 

Mit freundlichen Grüßen

Sabine



Es wurden noch keine Aktualisierungen für diese Aktion eingestellt.














 

Einen Kommentar schreiben

0 Spenden
€ 0,00
Ziel: € 4.000,00
0%

Sie können jetzt der Erste sein, der diese Aktion unterstützt! Spenden Sie und fügen Sie (optional) eine persönliche Nachricht hinzu.